Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 24 Minuten
  • DAX

    13.314,96
    +28,39 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.523,37
    +12,43 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    29.872,47
    -173,77 (-0,58%)
     
  • Gold

    1.779,40
    -31,80 (-1,76%)
     
  • EUR/USD

    1,1940
    +0,0027 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    14.187,65
    -29,90 (-0,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    331,87
    -38,65 (-10,43%)
     
  • Öl (Brent)

    45,42
    -0,29 (-0,63%)
     
  • MDAX

    29.266,80
    +120,69 (+0,41%)
     
  • TecDAX

    3.105,42
    +19,94 (+0,65%)
     
  • SDAX

    13.805,94
    +107,06 (+0,78%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.333,59
    -29,34 (-0,46%)
     
  • CAC 40

    5.599,08
    +32,29 (+0,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.094,40
    +57,62 (+0,48%)
     

Großbritannien: Arbeitslosigkeit steigt weiter

LONDON (dpa-AFX) - Die Arbeitslosigkeit in Großbritannien hat wie erwartet zugenommen. In den drei Monaten bis September erhöhte sich die Arbeitslosenquote von 4,5 auf 4,8 Prozent, wie das Statistikamt ONS am Dienstag in London mitteilte. Dies war von Analysten im Schnitt erwartet worden.

Die Beschäftigung sank im September jedoch erneut stärker als erwartet. Die Zahl der Beschäftigten verringerte sich um 164 000, während Analysten im Mittel einen Abbau von 150 000 erwartet hatten. Im August hatte der Beschäftigungsabbau mit 153 000 bereits deutlich angezogen.