Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 30 Minuten
  • DAX

    15.441,47
    +120,59 (+0,79%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.225,86
    +16,55 (+0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    34.156,69
    +265,67 (+0,78%)
     
  • Gold

    1.889,20
    +4,40 (+0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,0734
    +0,0003 (+0,03%)
     
  • BTC-EUR

    21.553,69
    -25,10 (-0,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    534,29
    +8,34 (+1,58%)
     
  • Öl (Brent)

    78,09
    +0,95 (+1,23%)
     
  • MDAX

    29.471,18
    +292,15 (+1,00%)
     
  • TecDAX

    3.328,01
    +27,13 (+0,82%)
     
  • SDAX

    13.475,76
    +246,00 (+1,86%)
     
  • Nikkei 225

    27.606,46
    -79,01 (-0,29%)
     
  • FTSE 100

    7.913,19
    +48,48 (+0,62%)
     
  • CAC 40

    7.164,89
    +32,54 (+0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.113,79
    +226,34 (+1,90%)
     

Grenke steigert Leasingneugeschäft deutlich - oberes Ende der Prognose erreicht

BADEN-BADEN (dpa-AFX) -Der Leasingspezialist Grenke DE000A161N30 hat 2022 deutlich mehr Neugeschäft gemacht. Das Volumen des Leasingneugeschäfts stieg um rund 39 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro, wie das im SDax DE0009653386 notierte Unternehmen am Mittwoch in Baden-Baden mitteilte. Damit erreichte Grenke das obere Ende der im Oktober angehobenen Prognosespanne von 2,1 bis 2,3 Milliarden Euro. Der Deckungsbeitrag, also die Differenz zwischen den Erlösen und den variablen Kosten, konnte nicht ganz so stark zulegen. Er kletterte um gut 26 Prozent auf knapp 370 Millionen Euro. Die Marge gemessen am Deckungsbeitrag ging deshalb um eineinhalb Prozentpunkte auf 16,1 Prozent zurück. Grenke fokussiert sich seit einiger Zeit wieder stärker auf Verträge mit größerem Volumen, die in der Regel nicht so profitabel sind.