Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 35 Minuten
  • Nikkei 225

    27.085,97
    +93,76 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    30.316,32
    +825,43 (+2,80%)
     
  • BTC-EUR

    20.289,21
    +494,25 (+2,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    458,58
    +13,14 (+2,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.176,41
    +360,97 (+3,34%)
     
  • S&P 500

    3.790,93
    +112,50 (+3,06%)
     

Grünen-Bildungsexperte fordert Strategie gegen Fachkräftemangel

BERLIN (dpa-AFX) - Der Chef des Bildungsausschusses des Bundestags, Kai Gehring, fordert eine Strategie der Bundesregierung gegen den Fachkräftemangel. "Es ist höchste Zeit für eine umfassende und ressortübergreifende Strategie, damit Fachkräfte- und Nachwuchsmangel das Fundament unserer Volkswirtschaft nicht ins Wanken bringen", sagte der Grünen-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. "Nur mit mehr Meistern und Mastern in allen Branchen und Regionen können wir die großen Transformationen unserer Zeit gut bewältigen." Er forderte die zuständigen Ministerien dazu auf, bei der Bekämpfung des Fachkräftemangels enger zusammenzuarbeiten und zeitnah eine gemeinsame Strategie vorzulegen.

Gehring zeigte sich zuversichtlich, dass aus der Diskussion über das Thema während der Kabinettsklausur im brandenburgischen Meseberg an diesem Dienstag "konkrete Schritte und Maßnahmen erwachsen, um Bildungschancen zu erhöhen und den Mangel an Fachkräften spürbar zu entschärfen". Bei der Klausur soll über das Thema beraten werden. Eingeladen sind dazu auch Gewerkschafts- und Wirtschaftsvertreter.

Der Grünen-Politiker verwies auf den Bedarf von Fachkräften in verschiedenen Bereichen: Ohne Handwerker gebe es keine Energiesouveränität, ohne Ingenieure keine Windräder, ohne Erzieher keine Kita-Qualität. Er sprach sich für eine Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Ausbildung aus, für eine Verbesserung der Berufsorientierung, eine Stärkung von Berufsausbildung und Weiterbildung sowie für ein "modernisiertes Einwanderungsrecht".