Werbung
Deutsche Märkte schließen in 45 Minuten
  • DAX

    17.104,51
    +36,08 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.767,58
    +7,30 (+0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    38.468,02
    -95,78 (-0,25%)
     
  • Gold

    2.039,20
    -0,60 (-0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,0814
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.394,78
    -376,25 (-0,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    77,28
    +0,24 (+0,31%)
     
  • MDAX

    25.650,29
    -108,02 (-0,42%)
     
  • TecDAX

    3.329,45
    -31,43 (-0,94%)
     
  • SDAX

    13.697,09
    -23,08 (-0,17%)
     
  • Nikkei 225

    38.262,16
    -101,45 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.660,62
    -58,59 (-0,76%)
     
  • CAC 40

    7.801,24
    +6,02 (+0,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.523,45
    -107,33 (-0,69%)
     

'FT': UBS führt Gespräche zur Übernahme der Credit Suisse

LONDON (dpa-AFX) -Die Großbank UBS CH0244767585 ist laut einem Pressebericht in Gesprächen zur ganzen oder teilweisen Übernahme der kriselnden Credit Suisse CH0012138530. Wie die "Financial Times" (FT) am Freitagabend unter Berufung auf eingeweihte Personen berichtete, werden sich die Aufsichtsräte der beiden größten Schweizer Kreditinstitute am Wochenende getrennt treffen, um über die Kombination zu beraten. Die Schweizerische Nationalbank und die Finma orchestrierten die Gespräche, hieß es weiter. Die Schweizer Aufsichtsbehörden teilten laut dem Blatt den US-amerikanischen und britischen Amtskollegen mit, dass eine Fusion der beiden Banken ihr "Plan A" sei. Die Credit Suisse reagierte laut dem Blatt nicht sofort auf ihre Anfrage nach einem Kommentar, während die UBS, die Bank of England und die Federal Reserve eine Stellungnahme ablehnten. Es gebe keine Garantie, dass eine Einigung erzielt werde, schreibt das Blatt weiter.