Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.628,84
    +106,44 (+0,69%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.315,05
    +29,63 (+0,69%)
     
  • Dow Jones 30

    33.274,15
    +415,12 (+1,26%)
     
  • Gold

    1.987,00
    -10,70 (-0,54%)
     
  • EUR/USD

    1,0847
    -0,0062 (-0,56%)
     
  • Bitcoin EUR

    26.183,98
    +611,79 (+2,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    621,79
    +7,58 (+1,23%)
     
  • Öl (Brent)

    75,70
    +1,33 (+1,79%)
     
  • MDAX

    27.662,94
    +204,15 (+0,74%)
     
  • TecDAX

    3.325,26
    +1,60 (+0,05%)
     
  • SDAX

    13.155,25
    +36,66 (+0,28%)
     
  • Nikkei 225

    28.041,48
    +258,55 (+0,93%)
     
  • FTSE 100

    7.631,74
    +11,31 (+0,15%)
     
  • CAC 40

    7.322,39
    +59,02 (+0,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.221,91
    +208,43 (+1,74%)
     

Frankreichs Notenbankchef sieht in Zinserhöhung Vertrauenssignal

PARIS (dpa-AFX) -Die erneute Zinserhöhung der Europäischen Zentralbank (EZB) ist aus Sicht von Frankreichs Notenbankchef François Villeroy de Galhau ein wichtiges Signal gegen die starke Teuerung. "Das ist ein Vertrauen in unsere Anti-Inflationsstrategie, und das ist ein Vertrauen in die Solidität unserer europäischen und französischen Banken", sagte das EZB-Ratsmitglied am Freitag dem Radiosender BFM Business. "Die französischen und europäischen Banken sind sehr solide."

Der Pariser Notenbankchef betonte die Bedeutung der aktuellen Zinsschritte, durch die Geschäftsbanken höhere Kosten beim Bezug von Zentralbankgeld haben. Das verteuert auch Kredite und soll so die allgemeine Nachfrage nach weiterem Geld als Treiber der Inflation bremsen. "Man muss die Krankheit der Inflation bekämpfen, die Inflation ist die erste Sorge unserer Bevölkerung, die erste Sorge der Unternehmer - und die Inflation ist der erste Feind des Wachstums."

Die EZB hatte am Donnerstag zum sechsten Mal in Folge den Leitzins erhöht, und zwar um weitere 0,5 Punkte auf 3,5 Prozent. Trotz der jüngsten Unsicherheiten in der Bankenbranche hält sie damit an ihrem Kurs fest. Im Fokus stehe die Inflationsbekämpfung, hatte EZB-Präsidentin Christine Lagarde erklärt.