Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 56 Minute

Frankreich: Inflation fällt - Verbraucherausgaben brechen ein

PARIS (dpa-AFX) - In Frankreich ist die Inflation im April zurückgegangen, während die Ausgaben der Verbraucher einen Monat zuvor in Rekordtempo eingebrochen sind. Wie das Statistikamt Insee am Donnerstag in Paris mitteilte, fiel die nach europäischen Standards berechnete jährliche Inflationsrate (HVPI) von 0,8 Prozent im März auf 0,5 Prozent im April. Insee führte den Rückgang auf fallende Energiepreise und niedrigere Preise für Dienstleistungen zurück.

Die Verbraucherausgaben sind unterdessen im März massiv eingebrochen. Gegenüber dem Vormonat seien sie um 17,9 Prozent und gegenüber dem Vorjahresmonat um 18,1 Prozent gefallen, teilte Insee mit. Das sind die stärksten Rückgänge seit Erhebungsbeginn der Daten im Jahr 1980. Insee führte die Einbrüche auf die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zurück. Allein die Ausgaben für Lebensmittel stiegen an.