Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.855,37
    -44,65 (-0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    38.770,63
    -298,96 (-0,77%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.352,40
    -2.034,14 (-3,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.461,24
    -35,22 (-2,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.961,99
    +41,20 (+0,24%)
     
  • S&P 500

    5.292,02
    -12,70 (-0,24%)
     

Flughafen Hamburg stellt Bilanz für 2023 vor

HAMBURG (dpa-AFX) -Der Hamburger Flughafen stellt am Mittwoch (11.00 Uhr) seine Bilanz für das vergangene Jahr vor. Bekannt ist bereits, dass das Passagieraufkommen im Jahr 2023 um rund 22 Prozent auf 13,6 Millionen Fluggäste gestiegen ist. Vor der Corona-Pandemie waren im Jahr 2019 am Helmut-Schmidt-Flughafen 17,3 Millionen Passagiere abgefertigt worden. Der neue Vorsitzende der Geschäftsführung, Christian Kunsch, sagte im vergangenen Monat, er rechne in diesem Jahr mit etwa 14,5 Millionen Passagieren. Er kritisierte zugleich die zahlreichen Streiks der vergangenen Monate. Arbeitsniederlegungen des Sicherheitspersonals, der Piloten, der Kabinen-Besatzungen und des Bodenpersonals der Lufthansa DE0008232125 hatten den Flugbetrieb immer wieder beeinträchtigt.

Kunsch' Vorgänger Michael Eggenschwiler war vor seinem Ausscheiden Ende vergangenen Jahres davon ausgegangen, dass die Flughafen Hamburg GmbH (FHG) das Jahr mit einer schwarzen Null abschließen werde. Im Jahr 2022 hatte die FHG noch einen Verlust von 27,2 Millionen Euro verbucht. In den 25 Jahren vor der Pandemie hatte die Gesellschaft stets einen Gewinn erwirtschaftet. Die FHG ist zu 51 Prozent im Besitz der Hansestadt. 49 Prozent der Anteile hält der Flughafeninvestor AviAlliance GmbH (Düsseldorf).