Deutsche Märkte geschlossen

Florierende Geschäfte bei Kering mit Luxusmarken Yves Saint Laurent und Gucci

PARIS (dpa-AFX) - Beim Luxusgüterkonzern Kering <FR0000121485> laufen die Geschäfte rund. Von Krisenstimmung mit Blick auf die unsichere weltwirtschaftliche Lage ist nichts zu spüren. Im ersten Halbjahr steigerte das Unternehmen Umsatz und Gewinn deutlich, wie Kering am Mittwoch in Paris mitteilte. Dabei florierte insbesondere das Luxusmodehaus Yves Saint Laurent. Aber auch die Marke Gucci, die den Löwenanteil zum Geschäft beiträgt, legte deutlich zu. Einbußen durch die coronabedingten Einschränkungen in China im zweiten Quartal habe Kering durch eine robuste Entwicklung im Einzelhandel im restlichen Teil der Welt mehr als ausgeglichen.

Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze um 23 Prozent auf rund 9,9 Milliarden Euro. Dabei profitierte das Unternehmen auch von positiven Währungseffekten. Wechselkursbereinigt legten die Erlöse um 16 Prozent zu. Im zweiten Quartal lag das Plus währungsbereinigt bei 12 Prozent. Dabei entwickelten sich die Umsätze auch im Vergleich zu dem Vor-Corona-Halbjahr 2019 deutlich besser. Das bereinigte operative Ergebnis stieg in den ersten sechs Monaten um gut ein Viertel auf 2,8 Milliarden Euro, unter dem Strich stieg der Gewinn um gut ein Drittel auf einen Rekordwert von fast zwei Milliarden Euro.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.