Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.318,95
    -205,32 (-1,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.136,91
    -48,06 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    34.725,47
    +564,69 (+1,65%)
     
  • Gold

    1.792,30
    -2,70 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1152
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    33.950,59
    +649,03 (+1,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    863,83
    +21,37 (+2,54%)
     
  • Öl (Brent)

    87,29
    +0,68 (+0,79%)
     
  • MDAX

    33.074,81
    -151,78 (-0,46%)
     
  • TecDAX

    3.412,09
    +0,22 (+0,01%)
     
  • SDAX

    14.785,60
    -225,53 (-1,50%)
     
  • Nikkei 225

    26.717,34
    +547,04 (+2,09%)
     
  • FTSE 100

    7.466,07
    -88,24 (-1,17%)
     
  • CAC 40

    6.965,88
    -57,92 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.770,57
    +417,79 (+3,13%)
     

Warum der Fintech-Sektor jetzt auf Diversität setzen muss

·Lesedauer: 1 Min.
Warum der Fintech-Sektor jetzt auf Diversität setzen muss

BeInCrypto –

Die Gleichstellung der Geschlechter ist untrennbar mit einer nachhaltigen Entwicklung verbunden. In der Finanz- und Fintech-Branche sind die Herausforderungen für Frauen und Minderheitengruppen offensichtlich. Wir wollen über diese Herausforderungen nachdenken und überlegen, wie man die Situation verbessern kann.

Vielfalt im Finanzsektor ist entscheidend

Caroline Criado Perez’ Buch “Invisible women: data bias in a world designed for men” (Unsichtbare Frauen: Datenverzerrung in einer für Männer konzipierten Welt) veranschaulicht, wie in unserem technisierten Leben die Bedürfnisse von Minderheitengruppen und Frauen häufig übersehen werden, weil sie einfach keinen Platz im Designteam haben.

Der Beitrag Warum der Fintech-Sektor jetzt auf Diversität setzen muss erschien zuerst auf BeInCrypto Treten Sie unserer Telegrammgruppe bei und erhalten Sie Handelssignale, einen kostenlosen Handelskurs und tägliche Kommunikation mit Crypto-Fans!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.