Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.687,09
    -126,81 (-0,80%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.233,09
    -43,11 (-1,01%)
     
  • Dow Jones 30

    35.672,54
    -46,89 (-0,13%)
     
  • Gold

    1.785,30
    +0,60 (+0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1353
    +0,0081 (+0,72%)
     
  • BTC-EUR

    44.548,54
    -604,76 (-1,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.317,72
    +12,60 (+0,97%)
     
  • Öl (Brent)

    72,79
    +0,74 (+1,03%)
     
  • MDAX

    34.704,38
    -135,02 (-0,39%)
     
  • TecDAX

    3.862,39
    -29,16 (-0,75%)
     
  • SDAX

    16.574,03
    -100,57 (-0,60%)
     
  • Nikkei 225

    28.860,62
    +405,02 (+1,42%)
     
  • FTSE 100

    7.337,05
    -2,85 (-0,04%)
     
  • CAC 40

    7.014,57
    -50,82 (-0,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.751,71
    +64,80 (+0,41%)
     

Finanzexperte Dirk Müller: Das “Trojanische Pferd” Bitcoin und Co wird verschwinden

·Lesedauer: 1 Min.
Finanzexperte Dirk Müller: Das “Trojanische Pferd” Bitcoin und Co wird verschwinden

BeInCrypto –

Der Bestseller-Autor und Finanzexperte Dirk Müller äußerte sich in einem kürzlich erschienen Focus-Interview äußerst kritisch zu Kryptowährungen wie Bitcoin.

Dirk Müller ist der Meinung, dass Bitcoin und Krypto verschwinden werden, sobald staatliche, digitale Zentralbankwährungen eingeführt werden. Außerdem betrachtet er Bitcoin und Kryptowährungen als “trojanisches Pferd”, welches die Einführung von digitalen Zentralbankwährungen begünstigt.

Der Beitrag Finanzexperte Dirk Müller: Das "Trojanische Pferd" Bitcoin und Co wird verschwinden erschien zuerst auf BeInCrypto Treten Sie unserer Telegrammgruppe bei und erhalten Sie Handelssignale, einen kostenlosen Handelskurs und tägliche Kommunikation mit Crypto-Fans!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.