Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 54 Minuten
  • DAX

    18.723,06
    -25,12 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.034,16
    -8,86 (-0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,10 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.414,90
    -5,80 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0912
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.521,57
    +2.204,18 (+3,98%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.302,85
    +33,90 (+2,67%)
     
  • Öl (Brent)

    82,46
    +0,25 (+0,30%)
     
  • MDAX

    25.823,78
    -80,44 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    3.413,07
    +4,14 (+0,12%)
     
  • SDAX

    14.646,83
    -38,13 (-0,26%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.249,32
    -3,59 (-0,04%)
     
  • CAC 40

    7.708,13
    -16,19 (-0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Fielmann erwartet nach Shopko-Übernahme leicht höheren Umsatz

HAMBURG (dpa-AFX) -Die Optikerkette Fielmann DE0005772206 rechnet nach der erfolgten Übernahme des US-Unternehmens Shopko Optical für das laufende Jahr mit einem leicht höheren Umsatz. So geht die Gruppe für 2024 nun von einem Konzernumsatz von rund 2,3 Milliarden Euro aus, wie Fielmann am Montag in Hamburg mitteilte. Das sind rund 100 Millionen Euro mehr als zunächst in Aussicht gestellt. Das Bestandsgeschäft entwickele sich dabei den Erwartungen entsprechend, hieß es. Shopko werde sechs Monate zum Umsatz beitragen.

Shopko Optical habe ein vergleichbares Margen-Profil wie die Fielmann-Gruppe, hieß es weiter. 2024 werde der Beitrag zur Profitabilität jedoch wegen Transaktions- und Integrationskosten geringer ausfallen. Die Erwartungen an die Marge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) für den Konzern bleibe unverändert.

Fielmann hatte den Zukauf des US-Augenoptikers mit 1100 Mitarbeitern im Juni angekündigt. Weitere Details zur Transaktion und der Strategie der Fielmann-Gruppe in den USA will das Unternehmen auf der Hauptversammlung am 11. Juli geben.