Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 21 Minuten
  • DAX

    14.019,25
    +6,43 (+0,05%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.703,25
    -3,37 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    31.535,51
    +603,14 (+1,95%)
     
  • Gold

    1.720,60
    -2,40 (-0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,1999
    -0,0061 (-0,50%)
     
  • BTC-EUR

    40.885,12
    +1.770,28 (+4,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    987,24
    +0,59 (+0,06%)
     
  • Öl (Brent)

    59,81
    -0,83 (-1,37%)
     
  • MDAX

    31.935,15
    +34,20 (+0,11%)
     
  • TecDAX

    3.383,10
    +5,54 (+0,16%)
     
  • SDAX

    15.495,33
    +49,42 (+0,32%)
     
  • Nikkei 225

    29.408,17
    -255,33 (-0,86%)
     
  • FTSE 100

    6.606,58
    +18,05 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    5.796,71
    +3,92 (+0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.588,83
    0,00 (0,00%)
     

Fast vier von fünf über 80-Jährigen in Großbritannien geimpft

·Lesedauer: 1 Min.

LONDON (dpa-AFX) - In Großbritannien haben fast vier von fünf der über 80-Jährigen bereits eine erste Corona-Impfdosis bekommen. 78,7 Prozent dieser Gruppe habe eine Impfung erhalten, teilte Gesundheitsminister Matt Hancock am Montag in London mit. Insgesamt sind im Land mittlerweile 6,6 Millionen Menschen mit der ersten Dosis geimpft worden. Derzeit sei die Lieferung der Impfdosen das größte Problem, so Hancock. Dennoch waren im Land am Montag mehr als 30 neue Impfzentren eröffnet worden.

Es sei jedoch nicht an der Zeit, den aktuellen harten Lockdown zu lockern. "Es sind derzeit mehr Menschen an Beatmungsgeräten als zu jedem anderen Zeitpunkt in dieser Pandemie", sagte Hancock. Der staatliche Gesundheitsdienst NHS stehe weiter extrem unter Druck. Pro 100 000 Einwohnern zählte Großbritannien in den vergangenen sieben Tagen rund 390 Neuinfektionen.