Deutsche Märkte geschlossen

Familien-Glamping auf Sylt für 155 Euro pro Nacht: So sieht es in den Tiny Houses in Morsum aus

Das Haus "Fiete" auf dem Campingplatz in Morsum auf Sylt.  - Copyright: Business Insider
Das Haus "Fiete" auf dem Campingplatz in Morsum auf Sylt. - Copyright: Business Insider

Es muss ja nicht immer das Fünf-Sterne-Hotel sein. Christian Jürgensen ist mit seinen Häusern zwar ähnlich gut gebucht wie die Luxus-Hotels auf der Nordseeinsel Sylt. Er ruft aber längst nicht deren Preise auf. Jürgensen ist der Inhaber des Campingplatz Mühlenhof in Morsum, im Osten der Insel.

Den besitzt er schon ziemlich lange, schon sein Vater hat den Campingplatz seit den 1980er Jahren betrieben. Der 38-jährige Jürgensen hat die Wohnwagen-Vermietung vor kurzem eingetauscht gegen die Vermietung von zehn Mobilheimen. Für ihn sind die sozusagen Next-Level-Wohnwagen, er wollte "den Leuten etwas Tolles bieten", erklärt er Business Insider vor Ort.

Die kleinen Häuschen stehen jetzt auf dem Campingplatz, man muss den Hauptweg durchschreiten, bis man sie sieht, sie tragen typisch norddeutsche Namen wie "Fiete" und "Einar". Jedes Mobilheim hat zwei Schlafzimmer und ein Schlafsofa im Wohnzimmer.

Und so sieht es im Inneren der Tiny Houses in Morsum auf Sylt aus:

 - Copyright: Business Insider
- Copyright: Business Insider

Küchenzeile hat Abzugshaube, Spülmaschine & Kaffeemaschine

Im offenen Wohnzimmer gibt es Zentralheizung. "Dafür haben wir extra Leitungen verlegt", erzählt Jürgensen Business Insider. "Üblicherweise werden die Häuser nämlich mit Gasflaschen geheizt." Die Küchenzeile bildet gleichzeitig den Flur hin zu den Schlafzimmern und dem Bad. In der Küche stehen ein Ceran-Kochfeld, eine Dunstabzugshaube, ein Geschirrspüler, eine Kaffeemaschine und ein Toaster.

 - Copyright: Business Insider
- Copyright: Business Insider

Fenster macht den Blick aufs Landwirtschafts-Idyll frei

Das Haupt-Schlafzimmer hat ein Doppelbett. Die Fenster erlauben einen Blick über den Campingplatz und in der Ferne über landwirtschaftliche Flächen. Das Internet funktioniert zwar noch nicht, Christian Jürgensen hat aber die Technik bereits installiert und hofft, bald angeschlossen zu sein.

 - Copyright: Business Insider
- Copyright: Business Insider

Das zweite Schlafzimmer eignet sich besonders für Kinder

Eine Schiebetür macht Platz für den Eintritt in das zweite Schlafzimmer, besonders geeignet für Kinder. Die Einzelbetten sind etwas schmaler als die im Haupt-Schlafzimmer. Über den Betten sind Regale zum Verstauen von Gepäck.

 - Copyright: Business Insider
- Copyright: Business Insider

In der Hauptsaison kostet ein Tiny House rund 39 Euro pro Person und Nacht

Das Bad befindet sich neben dem Haupt-Schlafzimmer und hat Dusche und Toilette. Und wenn es zu viert doch mal eng wird morgens, hat der Campingplatz ein Sanitärhaus, auf das die Gäste ausweichen können. Aktuell bauen Christian Jürgensen und sein Team ein neues Sanitärhaus, das eine Sauna beinhalten soll.

Luxus-Camping oder Glamping, wie das Mischwort aus "glamourös" und "Camping" heißt, ist also definitiv möglich auf Sylt. Was kostet das Ganze? Pro Heim werden in der Hauptsaison zwischen Ende Juni und Mitte September 155 Euro pro Nacht fällig, der Mindestaufenthalt beträgt sieben Tage. Würde man die Tiny Houses also mit vier Personen belegen, wären das rund 39 Euro pro Person. In der Nebensaison startet der Preis pro Nacht bei 100 Euro.

Dazu kommen ganzjährig die Kosten für die Endreinigung in Höhe von 80 Euro für den Aufenthalt. Christian Jürgensen hat eigenen Angaben nach viele Stammkunden, die oft schon nach ihrem Aufenthalt den nächsten Urlaub buchen. Seine Empfehlung deshalb: Ungefähr mit sechs Monaten Vorlauf reservieren.

Mehr Tipps und Neuigkeiten von der Insel Sylt findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.