Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 48 Minuten
  • Nikkei 225

    27.581,66
    -388,56 (-1,39%)
     
  • Dow Jones 30

    34.930,93
    -127,59 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    33.533,29
    +322,23 (+0,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    938,33
    +8,40 (+0,90%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.762,58
    +102,01 (+0,70%)
     
  • S&P 500

    4.400,64
    -0,82 (-0,02%)
     

FAA kündigt Untersuchung nach Notlandung von Boeing-Frachtmaschine an

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Luftfahrtaufsicht FAA hat nach der Notlandung einer Boeing <US0970231058>-Frachtmaschine vom Typ 737 eine Untersuchung angekündigt. Das Flugzeug sei am Freitag wegen Triebwerksproblemen nahe Honolulu in Hawaii im Meer gelandet, teilte die Behörde mit. Nach vorläufigen Angaben seien beide Piloten, die als einzige Insassen an Bord waren, von der US-Küstenwache gerettet worden.

Neben der FAA will sich auch die für Unfallermittlungen zuständige US-Behörde NTSB mit dem Vorfall beschäftigen. Boeings Aktien rutschten zunächst deutlich ab, erholten sich aber rasch wieder etwas. Der Konzern ist gerade dabei, eine durch zwei Abstürze seines wichtigsten Modells 737 Max verursachte Krise zu überwinden. Die nun betroffene Maschine gehört jedoch nicht zur Max-Baureihe.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.