Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.696,75
    +15,74 (+0,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.482,04
    +13,94 (+0,95%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Für mehr passives Einkommen: 2 brandheiße US-Finanz-Aktien mit über 10 % Dividendenrendite!

Ein Spaceshuttle startet mit viele Feuer und Qualm von der Erde.
Ein Spaceshuttle startet mit viele Feuer und Qualm von der Erde.

Mit der Dividende ist es ja so eine Sache. Wer als Einkommensinvestor startet, merkt meistens relativ schnell, dass die Ausschüttungen anfangs nur relativ spärlich ausfallen. Und erst mit der Zeit erhöhen sich die passiven Einkünfte dann Schritt für Schritt. Beispielsweise durch regelmäßige Anhebungen der Dividenden.

Um hier ein wenig nachzuhelfen, könnte man aber natürlich auch den einen oder anderen High-Yield-Titel mit in sein Portfolio aufnehmen. Mit dem Ziel, dadurch den Dividendenstrom etwas üppiger fließen zu lassen.

Zwei US-Aktien aus dem Finanzbereich, die dafür infrage kommen könnten, wollen wir uns im heutigen Artikel deshalb einmal kurz anschauen.

Hercules Capital

Nicht nur zu Beginn in ihrer Start-up-Phase sind die meisten Unternehmen auf Risikokapital- oder Private-Equity-Firmen angewiesen. Auch wenn sie sich weiterentwickeln oder wachsen wollen, ist meistens zusätzliches Kapital nötig.

WERBUNG

Die kalifornische Firma Hercules Capital (WKN: A0ERTZ) hat sich hierbei hauptsächlich auf die Bereitstellung von Venture-Kapital für Technologie- und Biowissenschaftsunternehmen spezialisiert. Denn gerade diese stehen nicht selten an der Spitze der Innovation und müssen ständig Grenzen überschreiten.

Dadurch ist die Nachfrage nach flexiblen und maßgeschneiderten Finanzierungsoptionen gerade in diesen Branchen relativ häufig anzutreffen. Auf viele wichtige Partnerschaften gestützt ist Hercules Capital in der Lage, hier die Nachfrage zu bedienen und das notwendige Kapital zur Verfügung zu stellen.

Und dies anscheinend relativ erfolgreich. Den Geschäftszahlen kann man nämlich entnehmen, dass der Venture-Kapitalgeber seinen Nettoanlageertrag im letzten Jahr um 38 % auf 86 Mio. US-Dollar erhöhen konnte. Doch wie sieht es nun in Sachen Dividende bei Hercules Capital aus?

Derzeit erhalten die Investoren vierteljährlich eine Ausschüttung von 0,40 US-Dollar zuzüglich einer Sonderdividende von 0,08 US-Dollar je Aktie. Was auf ein Jahr hochgerechnet einer Gesamtdividende von 1,92 US-Dollar je Anteilsschein entspricht.

Die Aktie von Hercules Capital hat sich in den letzten zwölf Monaten um 38 % verteuert und ihr Kurs liegt damit aktuell bei 17,99 US-Dollar (16.04.2024). Womit uns die Papiere aber immer noch eine fantastische Dividendenrendite von 10,67 % bieten. Als Beimischung für ein gut aufgestelltes Dividendendepot könnte sich Hercules Capital nach meiner Einschätzung sicherlich durchaus eignen.

Horizon Technology

Kommen wir mit Horizon Technology (WKN: A1C8VS) als Nächstes gleich noch zu einem direkten Konkurrenten von Hercules Capital. Das in Farmington (Connecticut) beheimatete Unternehmen stellt nach eigenen Angaben gut durchdachte und kreativ strukturierte Finanzkapitalprodukte für Life-Science- und Technologiefirmen bereit.

Horizon Technology verfügt dabei über ein Team von erfahrenen Investment- und Betriebsexperten, welches seit 2004 bereits mehr als 3 Mrd. US-Dollar an Risikokrediten an 315 wachsende Unternehmen vergeben hat. Wobei die Kapitallösungen auf den Finanzierungsbedarf sowie die geschäftlichen Ziele jeder einzelnen Firma individuell zugeschnitten wurden.

Wer sich für die Aktie von Horizon Technology interessiert, kommt als Neueinsteiger im Moment in den Genuss einer sehr hohen Dividendenrendite von 11,73 %. Dieser Wert ergibt sich, wenn man den aktuellen Kurs der Papiere von 11,25 US-Dollar (16.04.2024) ins Verhältnis zur Gesamtjahresdividende von 1,32 US-Dollar je Aktie setzt.

Attraktiv könnte es zudem sein, dass sich die Jahresdividende derzeit auf insgesamt zwölf Auszahlungen mit je 0,11 US-Dollar je Aktie verteilt. Somit erhält man als Anleger also jeden Monat eine kleine Gewinnbeteiligung von Horizon Technology. Was ja insbesondere Einkommensinvestoren eventuell ansprechen könnte.

Die Experten von MarketScreener schätzen, dass Horizon Technology im laufenden Jahr bei einem Umsatz von 111 Mio. US-Dollar ein Nettoergebnis von 50,5 Mio. US-Dollar abliefern dürfte. Das Ergebnis je Aktie (EPS) soll somit 2024 bei 1,48 US-Dollar angesiedelt sein. Was die Dividende in meinen Augen relativ sicher erscheinen lässt.

Allerdings bin ich der Meinung, dass die Horizon-Aktie nur für sehr risikofreudige Dividendeninvestoren geeignet erscheint. Denn mit einer Marktkapitalisierung von gerade einmal 400 Mio. US-Dollar handelt es sich bei Horizon Technology um ein eher winziges börsennotiertes Unternehmen.

Wen dies nicht abschreckt, sollte zusätzlich aber noch beachten, dass für die Papiere in Deutschland kein Handel stattfindet und sie damit nur an der Heimatbörse in New York geordert werden können.

Der Artikel Für mehr passives Einkommen: 2 brandheiße US-Finanz-Aktien mit über 10 % Dividendenrendite! ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.

Aktienwelt360 2024