Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    14.397,04
    +41,59 (+0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.964,72
    +30,28 (+0,77%)
     
  • Dow Jones 30

    34.589,77
    +737,24 (+2,18%)
     
  • Gold

    1.789,60
    +29,70 (+1,69%)
     
  • EUR/USD

    1,0425
    +0,0017 (+0,1668%)
     
  • BTC-EUR

    16.395,21
    +61,57 (+0,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    404,52
    +3,82 (+0,95%)
     
  • Öl (Brent)

    80,33
    -0,22 (-0,27%)
     
  • MDAX

    25.593,23
    +236,67 (+0,93%)
     
  • TecDAX

    3.069,96
    +44,13 (+1,46%)
     
  • SDAX

    12.382,96
    +162,89 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    28.226,08
    +257,09 (+0,92%)
     
  • FTSE 100

    7.573,05
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    6.738,55
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.468,00
    +484,22 (+4,41%)
     

EZB-Vize erwartet ‘erhebliche’ Rückzahlungen von TLTRO-Krediten

(Bloomberg) -- Die Europäische Zentralbank rechnet nach Angaben ihres Vizepräsidenten mit “beträchtlichen” vorzeitigen Rückzahlungen der so genannten TLTRO-Kredite durch die Banken. Dies werde helfen, den Mangel an Sicherheiten im Finanzsystem zu verringern.

“Wie Sie ja wissen, kommt es zum Jahresende immer zu größeren Spannungen in Bezug auf die Knappheit”, sagte Luis de Guindos am Mittwoch vor Reportern in Frankfurt. Die Notenbank sei das Problem bereits angegangen, so sei vergangene Woche das Wertpapiervolumen erhöht worden, die die Zentralbanken des Euroraums gegen Barsicherheiten verleihen können.

“Gleichzeitig wird die Rückzahlung der TLTRO ein wenig Erleichterung schaffen, zusätzliche Erleichterung”, so Guindos. Die Kredite können in diesem Monat erstmals zurückgezahlt werden. Ob sie die Möglichkeit wahrnehmen, müssen die Institute der EZB bis zum heutigen Mittwoch mitteilen.

Die Schätzungen darüber, wie viel von den 2,1 Billionen Euro an ausstehenden Barmitteln in diesem Monat an die EZB zurückgegeben werden, gehen weit auseinander.

In Bezug auf die weitere Geldpolitik erklärte Guindos, der EZB-Rat werde im Dezember erörtern, ob die Reinvestition von Wertpapieren, die im Rahmen der Stimuli aufgekauft wurden, eingestellt werden soll.

“Wir werden über die Verringerung unserer Bilanz diskutieren”, sagte Guindos. “Ich denke, dass dies wichtig ist, um zum einen die überschüssige Liquidität, die wir auf dem Markt sehen, zu reduzieren, und zum anderen, um die Situation der Knappheit an Sicherheiten zu lindern.”

Die quantitative Straffung, die sich aus der Schrumpfung der Bilanz ergeben wird, werde “Umsicht” erfordern, so Guindos. Er geht davon aus, dass die EZB versuchen wird, “passiv” vorzugehen.

Auf die Frage, ob die EZB zur Linderung des Sicherheitenmangels dem Beispiel der Federal Reserve folgen und auf Reverse Repos setzen sollte, zeigte sich Guindos nicht überzeugt. Die Spannungen in den USA seien “akuter” und “viel schärfer als im Euroraum”.

Überschrift des Artikels im Original:ECB’s Guindos Expects ‘Sizable’ Repayments of Long-Term Loans

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.