Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 53 Minuten
  • DAX

    14.399,86
    +16,50 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.945,06
    +9,55 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    33.849,46
    -497,57 (-1,45%)
     
  • Gold

    1.769,50
    +14,20 (+0,81%)
     
  • EUR/USD

    1,0382
    +0,0038 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    15.896,28
    +172,58 (+1,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    389,50
    +9,21 (+2,42%)
     
  • Öl (Brent)

    79,35
    +2,11 (+2,73%)
     
  • MDAX

    25.542,35
    -58,62 (-0,23%)
     
  • TecDAX

    3.062,01
    -11,45 (-0,37%)
     
  • SDAX

    12.317,51
    -13,64 (-0,11%)
     
  • Nikkei 225

    28.027,84
    -134,99 (-0,48%)
     
  • FTSE 100

    7.533,74
    +59,72 (+0,80%)
     
  • CAC 40

    6.683,30
    +18,10 (+0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.049,50
    -176,86 (-1,58%)
     

Expertenkommission zur Gaspreisbremse legt Abschlussbericht vor

BERLIN (dpa-AFX) -Die von der Bundesregierung eingesetzte Expertenkommission legt am Montag ihren Abschlussbericht zur geplanten Gaspreisbremse vor. Der finale Bericht wird im Kanzleramt an Bundeskanzler Olaf Scholz, Wirtschaftsminister Robert Habeck und Finanzminister Christian Lindner übergeben.

Die wichtigsten Vorschläge der Gruppe um die Wirtschaftsweise Veronika Grimm, Industriepräsident Siegfried Russwurm und den Chef der Industriegewerkschaft BCE, Michael Vassiliadis, sind bereits bekannt: Im Dezember soll der Staat die Gas-Abschlagszahlungen der Bürger übernehmen. Zudem soll für Unternehmen im Januar und private Haushalte ab März oder April eine Preisbremse gelten. Zu deren Ausgestaltung hat sich die Bundesregierung allerdings noch nicht geäußert.