Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 18 Minuten

Ex-Deka-Chef Rüdiger wird Chairman von BlackRock in Deutschland

Stephan Kahl

(Bloomberg) -- Rund ein halbes Jahr nach dem Ende seiner Amtszeit als Chef der DekaBank übernimmt Michael Rüdiger einen Posten bei BlackRock Inc.: Er wird Chairman für das deutsche Geschäft des US-Vermögensverwalters. Er ist damit Nachfolger von Friedrich Merz, der das Amt aufgegeben hatte und sich wieder mehr seiner politischen Karriere widmet.

Wie BlackRock am Mittwoch mitteilte, wird Rüdiger zum 1. Juli neuer Aufsichtsratsvorsitzender der BlackRock Asset Management Deutschland AG. Darüber hinaus soll er das deutsche Management-Team unter der Leitung von Dirk Schmitz strategisch beraten.

BlackRock verwaltet nach eigenen Angaben rund 120 Milliarden Dollar (107 Milliarden Euro) im Auftrag deutscher Kunden. In Frankfurt und München werden über 150 Mitarbeiter beschäftigt. Weltweit kümmert sich das Unternehmen um 6,47 Billionen Dollar.

Rüdiger hatte im Dezember 2018 angekündigt, die DekaBank im Laufe des Jahres 2019 “auf eigenen Wunsch und aus Gründen der persönlichen Lebensplanung“ zu verlassen. Seit 1. Januar dieses Jahres leitet Georg Stocker das Wertpapierhaus der Sparkassen-Gruppe.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.