Deutsche Märkte geschlossen

Eurozone: Unternehmensstimmung trübt sich überraschend ein

LONDON (dpa-AFX) - Die Unternehmensstimmung in der Eurozone hat sich im November überraschend eingetrübt. Wie das Institut Markit am Freitag in London mitteilte, fiel der von ihm erhobene Einkaufsmanagerindex im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Punkte auf 50,3 Zähler. Analysten wurden von der Entwicklung überrascht. Sie hatten im Mittel mit einem Anstieg auf 50,9 Zähler gerechnet.

Die Stimmung der Einkaufsmanager bleibt damit auf einem niedrigen Niveau. Im September war das Konjunkturbarometer auf 50,1 Punkte gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit etwa sechs Jahren.

Ausschlaggebend für den November-Dämpfer war ein Stimmungsrückgang im Bereich Dienstleistungen. In der Industrie konnte der Stimmungsindikator hingegen zulegen.