Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 25 Minute

Eurogruppenchef: Bürgern und Unternehmen 2021 auf die Beine helfen

·Lesedauer: 1 Min.

BRÜSSEL (dpa-AFX) - In der Corona-Krise werden aus Sicht von Eurogruppen-Chef Paschal Donohoe auch 2021 große Finanzhilfen nötig sein, damit Gemeinden, Bürger und Unternehmen wieder auf die Beine kommen. Die Eurogruppe werde bei ihrer Videokonferenz am Mittwochnachmittag die Haushalte der Mitgliedsländer darauf abklopfen, dass dies weiter möglich sei, sagte der Ire in einer Videobotschaft.

Im Rückblick auf 2020 sagte er: "Es war ein Jahr mit so großen Herausforderungen und Schwierigkeiten. Aber, wie so oft in Europa, sind es genau diese schwierigen Momente, in denen wir uns weiter entwickeln, in denen wir die Grundlagen Europas, der Europäischen Union und des Euros stärken."

Die 19 Eurostaaten planen im Kampf gegen die Rezession für 2021 mit hohen zusätzlichen Schulden. Dennoch wertet die EU-Kommission alle Haushaltspläne als weitgehend angemessen. Die europäischen Defizit- und Schuldenregeln sollen ausgesetzt bleiben - wie lange, ist vorerst unklar.

Nach einem drastischen Konjunktureinbruch in diesem Jahr hatte die EU-Kommission im November 4,2 Prozent Wachstum für die Eurozone 2021 vorausgesagt. Unsicherheit herrscht jedoch, wie stark Pandemie-Auflagen die Entwicklung dämpfen. Auch die Folgen des Brexits gelten als schwer abschätzbar.