Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 38 Minuten
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    31.490,07
    -1.164,52 (-3,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.901,85
    -1.383,77 (-4,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,57
    -20,11 (-3,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.418,15
    -566,37 (-4,73%)
     
  • S&P 500

    3.923,68
    -165,17 (-4,04%)
     

EU-Plan zum Abschied von Russlandenergie erhöht Sparziel: Kreise

(Bloomberg) -- Im Rahmen eines 195 Milliarden Euro schweren Plans zur Beendigung der Abhängigkeit von russischen Energieträgern wird die Europäische Kommission die Ziele für erneuerbare Energien und Energieeinsparungen bis 2027 erhöhen.

Informierten Kreisen zufolge wird die Kommission vorschlagen, das Ziel für saubere Energie bis 2030 von derzeit 40% auf 45% zu erhöhen, wenn sie am 18. Mai ein Paket zur Umsetzung ihrer Strategie RePower vorlegt. Wie zu hören ist, wird sie zudem ihr Energieeffizienzziel erhöhen. Von den Mitgliedstaaten soll verlangt werden, den Energieverbrauch gegenüber Schätzungen von 2020 um mindestens 13% zu senken. Derzeit werden 9% angestrebt.

Mit dem schnelleren Einsatz erneuerbarer Energien, größeren Energieeinsparungen, der Diversifizierung der Lieferquellen und neuen Instrumenten zur Beschleunigung von Investitionen will die EU jährlich 80 Milliarden Euro an Gasimporten, 12 Milliarden Euro an Öleinfuhren und 1,7 Milliarden Euro an Kohleimporten einsparen, wie mit dem Thema vertraute Personen berichten.

Bis 2030 sollen 10 Millionen Tonnen erneuerbarer Wasserstoff im Inland produziert und 10 Millionen Tonnen aus erneuerbaren Quellen importiert werden. Das Ziel für die Biomethanproduktion wird 35 Milliarden Tonnen betragen.

Das Strategiepaket kann sich bis zur Verabschiedung noch ändern. Die Kommission kommentiert Entwürfe von Dokumenten grundsätzlich nicht.

Um Investitionen freizusetzen, will die EU-Kommission die Finanzierung aus dem Innovationsfonds vorziehen, der auf den Einnahmen aus dem Verkauf von Emissionsrechten im Rahmen des EU-Emissionshandelssystems basiert. Dies soll im Rahmen einer Ausschreibung in diesem Herbst geschehen, wobei die verfügbaren Mittel verdoppelt werden sollen.

Überschrift des Artikels im Original:

Europe Drafts $205 Billion Plan to Wean Itself Off Russian Fuels

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.