Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 18 Minuten

EU-Pläne: Naturschutzfläche soll sich bis 2030 fast verdoppeln

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Um Bienen, Vögel und andere Tiere vor dem Aussterben zu bewahren, soll bis 2030 fast ein Drittel der Land- und Meeresfläche in Europa unter Schutz gestellt werden - nahezu doppelt so viel wie heute. Den Plan zur Rettung der Artenvielfalt legte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel vor.

Derzeit sind im Rahmen des europäischen Netzwerks Natura 2000 rund 18 Prozent der Land- und Meeresfläche als Schutzgebiete ausgewiesen. Das bedeutet nicht, dass sie gar nicht genutzt werden, doch gelten Beschränkungen. Künftig sollen es nach dem Willen der EU-Kommission 30 Prozent sein, davon sollen 10 Prozent besonders geschützt und quasi naturbelassen werden.

Weiteres Ziel der Biodiversitätsstrategie 2030 sind verbindliche Regeln zum Erhalt und zur Wiederherstellung geschädigter natürlicher Flächen. Mindestens 25 000 Kilometer Flüsse sollen renaturiert werden. Zudem sollen bis 2030 drei Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Landwirte sollen dafür sorgen, dass der Verlust von Artenvielfalt vor allem bei Vögeln und Insekten auf ihren Feldern gestoppt und der Trend umgekehrt wird. So sollen künftig mindestens 25 Prozent der Ackerfläche in Europa dem Ökolandbau vorbehalten sein.

Die nötigen Investitionen zur Umsetzung der Strategie beziffert die Kommission auf jährlich 20 Milliarden Euro, die von der EU, ihren Mitgliedsstaaten und privater Seite aufgebracht werden müssten. Doch bringe Naturschutz auch Wirtschaftskraft, rechnet die Kommission vor. Allein der Nutzen des Natura-2000-Netzes werde auf 200 bis 300 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt. Auf regionaler Ebene entstünden neue Arbeitsplätze.

"Die Natur ist lebenswichtig für unsere physische und geistige Gesundheit, sie filtert unsere Luft und unser Wasser, sie reguliert das Klima und befruchtet unsere Feldfrüchte", betonte Umweltkommissar Virginijus Sinkevicius. "Aber wir verhalten uns so, als spiele sie keine Rolle, und wir verlieren sie in einem nie gekannten Tempo." Ziel der EU-Kommission sei, die Natur zu schützen und zu reparieren.