Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 52 Minuten
  • DAX

    13.697,53
    -3,40 (-0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.746,17
    -3,18 (-0,08%)
     
  • Dow Jones 30

    33.309,51
    +535,11 (+1,63%)
     
  • Gold

    1.807,00
    -6,70 (-0,37%)
     
  • EUR/USD

    1,0337
    +0,0035 (+0,34%)
     
  • BTC-EUR

    23.744,76
    +1.217,42 (+5,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    577,81
    +46,59 (+8,77%)
     
  • Öl (Brent)

    92,66
    +0,73 (+0,79%)
     
  • MDAX

    27.929,33
    +111,05 (+0,40%)
     
  • TecDAX

    3.179,44
    +22,66 (+0,72%)
     
  • SDAX

    13.191,27
    +76,93 (+0,59%)
     
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.473,06
    -34,05 (-0,45%)
     
  • CAC 40

    6.509,45
    -13,99 (-0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.854,80
    +360,88 (+2,89%)
     

EU-Kommission stellt Notfallplan für drohende Gaskrise vor

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission stellt am Mittwoch einen Vorschlag vor, wie sich Europa auf einen drohenden Gasmangel im Winter vorbereiten kann. "Wir gehen bei unseren Wintervorbereitungsplänen vom schlimmstmöglichen Szenario aus", sagte ein Sprecher der EU-Kommission am Dienstag. Unter anderem wird erwartet, dass der Notfallplan vorsieht, dass öffentliche Gebäude, Büros und kommerzielle Gebäude ab Herbst bis maximal 19 Grad beheizt werden sollen und es verpflichtende Gassparziele geben könnte. Derzeit gibt es unter anderem Sorgen, dass Russland bei Nord Stream 1 nach einer geplanten Wartung, die Ende dieser Woche vorbei sein könnte, den Gashahn nicht wieder aufdreht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.