Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 22 Minuten
  • Nikkei 225

    27.911,03
    -116,81 (-0,42%)
     
  • Dow Jones 30

    33.852,53
    +3,07 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    16.296,66
    +342,89 (+2,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    400,70
    +11,98 (+3,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.983,78
    -65,72 (-0,59%)
     
  • S&P 500

    3.957,63
    -6,31 (-0,16%)
     

Erstemittenten kurbeln deutschen 9-Monats-Schuldschein-Absatz an

(Bloomberg) -- Unternehmen, die zum ersten Mal Mittel über Schuldscheine beschaffen, haben zur diesjährigen regen Emissionstätigkeit beigetragen. Mindestens 31 Emittenten haben sich diesem Spezialmarkt erstmals zugewandt.

Diese machten etwa ein Viertel der rund 120 Unternehmen aus, die in den ersten neun Monaten des Jahres den Markt für Schuldscheine - privat platzierte hybrider Schuldtitel nach deutschem Recht - angezapft haben. Das ist doppelt so viel wie die Zahl der neuen Kreditnehmer im gesamten Jahr 2021.

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für Schuldscheine, die sich als weniger anfällig für die Kostenspirale erwiesen haben, die die Emissionstätigkeit in anderen Bereichen des Marktes belastet hat. Die Emission der Papiere stieg in den ersten neun Monaten des Jahres um 76% und erreichte damit fast das Rekordvolumen von 30 Milliarden Euro, das 2019 erreicht wurde.

“Die Preisarbitrage (im Vergleich zum Anleihemarkt) und die Diversifizierung der Anleger haben dazu geführt, dass in diesem Jahr mehr geratete oder typische Anleiheemittenten den Schuldscheinmarkt für Ersttransaktionen betreten haben”, sagte Heiko Möhringer, Director of Debt Markets bei BNP Paribas SA, die zu den wichtigsten Arrangeuren für Erstemissionen in diesem Jahr gehört.

Etwa ein Drittel der ersten Transaktionen des Jahres 2022 entfiel auf Investment-Grade-Unternehmen wie Brenntag SE, Covestro AG und EnBW Energie Baden-Württemberg AG. EnBW sammelte mit einer ersten Transaktion im Mai 500 Millionen Euro ein, die von einem ursprünglichen Volumen von 300 Millionen Euro aufgestockt wurde, nachdem der deutsche Energieversorger die Emission einer Anleihe im März verschoben hatte.

“Jetzt ist vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt für kleinere oder weniger bekannte Neueinsteiger, um den Markt zu testen, da die Anleger unter den derzeitigen Marktbedingungen Blue Chips bevorzugen”, so Möhringer.

Während Unternehmen aus dem Kernmarkt Deutschland, Österreich und der Schweiz - der so genannten DACH-Region - nach wie vor den größten Teil der Neuemissionen ausmachen, haben internationale Unternehmen wie Avril SCA aus Frankreich, Sembcorp Industries Ltd. aus Singapur und UCB SA aus Belgien in diesem Jahr bisher insgesamt acht Finanzierungen angeboten, doppelt so viele wie im Jahr 2021.

“Die Pipeline ist für mindestens die nächsten 12 Monate weiterhin stark, mit Interesse sowohl von neuen als auch von wiederkehrenden Emittenten und aus der gesamten DACH- und Nicht-DACH-Region”, so Möhringer.

Klicken hier für ein Arbeitsblatt mit den 2022 gemeldeten Schuldscheintransaktionen

TOP DEBÜT-SCHULDSCHEIN-ARRANGeure Q1-Q3 2022

Hinweis: Gemeldete Schuldscheine, abgeschlossen in Q1-Q3

Überschrift des Artikels im Original:

First-Time Borrowers Help Buoy Appetite for Private German Debt

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.