Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.577,02
    -136,80 (-0,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.482,52
    +14,42 (+0,98%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Encavis-Führungsgremien empfehlen Annahme des KKR-Angebots

HAMBURG (dpa-AFX) -Vorstand und Aufsichtsrat des Wind- und Solarparkbetreibers Encavis DE0006095003 unterstützen die Übernahme durch den US-Finanzinvestor KKR US48251W1045. Die Gremien empfehlen den Encavis-Aktionären, das öffentliche Übernahmeangebot anzunehmen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit. Die wirtschaftlichen und strategischen Absichten der Bieterin seien zu begrüßen, der gebotene Preis von 17,50 Euro je Aktie angemessen. Ein von KKR geführtes Konsortium hatte Mitte März ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für den MDax DE0008467416-Konzern abgegeben.

Als Co-Investor ist auch das Familienunternehmen Viessmann beteiligt, das 25,1 Prozent an Encavis halten soll. Die Offerte bewertet das Hamburger Unternehmen mit insgesamt gut 2,8 Milliarden Euro. Die Angebotsunterlagen wurden vor gut einer Woche veröffentlicht. Demnach soll die Annahmefrist am 29. Mai enden.