Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.506,74
    +158,21 (+1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.150,19
    +52,68 (+1,29%)
     
  • Dow Jones 30

    34.354,63
    +434,79 (+1,28%)
     
  • Gold

    1.776,60
    -1,60 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,1751
    +0,0021 (+0,18%)
     
  • BTC-EUR

    37.301,74
    +1.343,49 (+3,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.097,06
    +56,58 (+5,44%)
     
  • Öl (Brent)

    71,91
    +1,42 (+2,01%)
     
  • MDAX

    35.206,43
    +221,22 (+0,63%)
     
  • TecDAX

    3.896,16
    -11,21 (-0,29%)
     
  • SDAX

    16.798,07
    +166,27 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.083,37
    +102,39 (+1,47%)
     
  • CAC 40

    6.637,00
    +84,27 (+1,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.896,45
    +150,05 (+1,02%)
     

Eine dreiköpfige Familie lebt in einem fast 100 Jahre alten Tiny House mit Mini-Garten – so sieht es von innen aus

·Lesedauer: 1 Min.
"The Tiny Canal Cottage" von Whitney Leigh Morris
"The Tiny Canal Cottage" von Whitney Leigh Morris

Whitney Leigh Morris lebt in einem fast 100 Jahre alten Tiny House mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und zwei Beagles.

Das Haus, das Morris und ihre Familie "Tiny Canal Cottage" nennen, ist nur 37 Quadratmeter groß und hat drei Räume. Das kleine Haus hilft der Familie, Geld zu sparen und nachhaltiger zu leben.

"Unser Haus gibt uns nicht das Gefühl, dass wir mit weniger leben müssen", sagt Morris im Gespräch mit Insider. "Tatsächlich gibt es uns das Gefühl, als würden wir mit mehr leben."

"Wir sind hier eingezogen, weil wir uns in das Haus und die Venice Canals verliebt haben", sagt Morris. "Wir befanden uns nicht unbedingt auf einer Minimalismus-Mission."

Morris und Winkleman haben vor vier Jahren auf der Terrasse vor ihrem Haus geheiratet. Heute leben sie dort mit ihrem Sohn West und zwei Hunden.

Hier bekommt ihr einen Einblick in ihr Haus, das sie Tiny Canal Cottage nennen:

Dieser Artikel erschien bei Business Insider bereits im März 2020. Er wurde nun erneut geprüft und aktualisiert und wurde von Klemens Handke aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.