Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 19 Minuten
  • DAX

    18.794,65
    +90,23 (+0,48%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.076,69
    +4,24 (+0,08%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.423,50
    +6,10 (+0,25%)
     
  • EUR/USD

    1,0861
    -0,0011 (-0,10%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.640,64
    -56,23 (-0,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.366,75
    +12,33 (+0,91%)
     
  • Öl (Brent)

    79,48
    -0,58 (-0,72%)
     
  • MDAX

    27.568,07
    +126,84 (+0,46%)
     
  • TecDAX

    3.462,55
    +31,34 (+0,91%)
     
  • SDAX

    15.227,80
    +64,98 (+0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.427,59
    +7,33 (+0,09%)
     
  • CAC 40

    8.216,31
    +48,81 (+0,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Stabil nach starker Woche

FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - REKORD BLEIBT NAH - Nach einer sehr starken Woche zeichnet sich im Dax DE0008469008 am Montag zunächst kein weiterer Rekord ab. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Xetra-Start prozentual kaum bewegt auf 18 778 Punkte. Er bleibt damit unter seinem Höchststand vom Freitag bei gut 18 845 Punkten, mit dem er in der Vorwoche zeitweise über 4,5 Prozent gewonnen hatte. Asiens Börsen starteten zögerlich in die neue Woche, die noch einmal von der Berichtssaison geprägt wird. Ganz wichtig werden auch die US-Inflationsdaten am Mittwoch als ein maßgeblicher Faktor für die weitere Zinsentwicklung. Noch ist unsicher, wann die US-Notenbank mit Zinssenkungen beginnt.

USA: - FREUNDLICHE WOCHE ENDET MIT GEWINNEN - Der US-Aktienmarkt hat am Freitag eine erfreuliche Woche mit Kursgewinnen abgeschlossen. Neu veröffentlichte Inflationserwartungen und eine teils skeptische Haltung von Fed-Mitgliedern gegenüber erhofften Zinssenkungen nahmen den Indizes zeitweise den Wind etwas aus den Segeln, ohne ihnen letztlich größeren Schaden zuzufügen. Für den Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 war es mit plus 0,32 Prozent auf 39 512,84 Punkte der achte Handelstag hintereinander mit einem Kurszuwachs. Sein Rekordhoch von Ende März bei 39 889 Punkten rückt näher.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben zum Wochenstrat keine einheitliche Richtung eingeschlagen. Der japanische Leitindex Nikkei 225 JP9010C00002XC0009692440 gab im späten Handel um 0,4 Prozent nach. Der CSI 300 CNM0000001Y0 mit den wichtigsten Werten der Festlandbörsen Chinas trat zuletzt auf der Stelle, während der Hang Seng HK0000004322 in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong um 0,5 Prozent zulegte. Mit Spannung werden im Wochenverlauf Inflationsdaten aus den USA erwartet, die Aufschluss über den Zinskurs der US-Notenbank geben könnten.

WERBUNG
DAX 18772,85 0,46% XDAX 18770,40 0,28% EuroSTOXX 50 5085,08 0,61% Stoxx50 4525,05 0,77% DJIA 39512,84 0,32% S&P 500 5222,68 0,16% NASDAQ 100 18161,18 0,26%

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

Bund-Future 130,82 -0,05%

DEVISEN:

Euro/USD 1,0771 0,00% USD/Yen 155,83 0,03% Euro/Yen 167,85 0,04%

ROHÖL:

Brent 82,54 -0,25 USD WTI 78,07 -0,19 USD

/jha/