Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    30.096,26
    -619,89 (-2,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Moderate Gewinne erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - MODERATE GEWINNE ERWARTET - Im Dax <DE0008469008> bestimmen auch am Mittwoch wohl zunächst die Optimisten das Geschehen: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start rund ein halbes Prozent höher auf 10 845 Punkte. Tags zuvor war er mit 10 897 Punkten auf ein neues Erholungshoch nach dem Corona-Crash geklettert. Im Nachmittagshandel gingen ihm mit der schwächeren Wall Street dann jedoch etwas die Kräfte aus. Weitere Gewinnmitnahmen scheint es aber zunächst nicht zu geben. Etwas Entspannung gebe es am zuletzt turbulenten Ölmarkt, sagte ein Börsianer. Am Abend steht die US-Notenbank im Fokus. Die Fed dürfte allerdings ihren beispiellosen Kriseneinsatz zunächst nicht ausweiten.

USA: - ERHOLUNG KOMMT ZUM ERLIEGEN - Der Aufwärtsdrang an den US-Börsen hat am Dienstag merklich nachgelassen. Hatte der Dow Jones Industrial <US2605661048> im frühen Handel noch um 1,56 Prozent auf den höchsten Stand seit sieben Wochen zugelegt, so schmolz der Gewinn am Ende komplett ab. Der Dow schloss 0,13 Prozent niedriger auf 24 101,55 Punkten. Gegenwind kam von der Konjunktur: Die Verbraucherstimmung brach im April wegen der Corona-Krise auf den tiefsten Stand seit 2014 ein.

ASIEN: - LEICHTE GEWINNE IN CHINA - Die Börsen Asiens haben am Mittwoch ihre Erholung fortgesetzt. In China legte der CSI 300 <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen zuletzt um 0,41 Prozent zu und der Hang Seng in Hongkong gewann 0,18 Prozent. In Japan ruhte der Handel hingegen wegen eines Feiertages. Im Fokus steht auch in Asien die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am Abend. Nach den umfassenden Krisenmaßnahmen wird zunächst nicht mit weiteren geldpolitischen Lockerungen der Währungshüter gerechnet.

^

DAX +1,27% 10795,63

XDAX +0,25% 10724,05

EuroSTOXX 50 +1,73% 2932,06

Stoxx50 +1,61% 2893,03

DJIA -0,13% 24101,55

S&P 500 -0,52% 2863,39

NASDAQ 100 -1,81% 8677,60°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 0,02% 172,74°

DEVISEN:

^

Euro/USD +0,28% 1,08497

USD/Yen -0,30% 106,5500

Euro/Yen -0,03% 115,5990°

ROHÖL:

^

Brent +0,56 USD 21,02

WTI +1,25 USD 13,59°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.