Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 6 Minuten

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursverluste erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ETWAS SCHWÄCHER - Die Spannungen zwischen den USA und China um Taiwan dürften sich am Dienstag auch am deutschen Aktienmarkt bemerkbar machen. Der Dax <DE0008469008> wird etwas schwächer erwartet, der Broker IG taxierte ihn zwei Stunden vor dem Handelsstart mit minus 0,37 Prozent auf 13 430 Punkten. Nach der starken Erholung im Juli konsolidierten die Börsenkurse derzeit weltweit, hieß es von der Credit Suisse. In den Spannungen um Taiwan wird die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, nach Angaben aus dem Parlament in Taipeh in der demokratischen Inselrepublik erwartet. Es wäre der ranghöchste Besuch eines US-Politikers seit einem Vierteljahrhundert in Taiwan, das die kommunistische Führung in Peking als Teil der Volksrepublik China ansieht. Pelosi würde sich mit der Visite in Taipeh über Warnungen aus Peking hinwegsetzen, in denen auch mögliche militärische Gegenmaßnahmen angedroht wurden.

USA: - LEICHTE KURSVERLUSTE - Der US-Aktienmarkt hat am Montag im insgesamt recht ruhigen Handel moderat nachgegeben. Eine klare Richtung im Tagesverlauf hatte es jedoch nicht gegeben. Investoren analysierten zum einen die durchwachsenen ISM-Stimmungsdaten aus der US-Industrie und zum anderen neue Äußerungen von Notenbankern. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> verlor nach einigem Hin und Herr 0,14 Prozent auf 32 798,40 Punkte.

ASIEN: - SCHWACH - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag deutlich nachgegeben. Wachstumssorgen und Spannungen zwischen den USA und China prägten das Geschehen. Die US-Regierung sieht in einem möglichen Besuch Taiwans durch die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, keine Änderung der langjährigen China-Politik der USA. Aus China kamen unterdessen scharfe Warnungen. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands büßte zuletzt 2,5 Prozent ein. Der Hang-Seng-Index <HK0000004322> in der Sonderverwaltungszone Hongkong sank um 2,7 Prozent. In Japan gab der Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> kurz vor Handelsende um 1,5 Prozent nach.

^

DAX -0,03% 13479,63

XDAX -0,48% 13485,56

DJIA -0,14% 32798,40

S&P 500 -0,28% 4118,63

NASDAQ 100 -0,06% 12940,78°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future +0,23% 158,75°

DEVISEN:

^

Euro/USD +0,12% 1,0275

USD/Yen -0,65% 130,7540

Euro/Yen -0,52% 134,3575°

ROHÖL:

^

Brent -0,74 USD 99,29

WTI -0,63 USD 93,26°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.