Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 35 Minuten
  • DAX

    15.582,55
    -145,12 (-0,92%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.124,19
    -33,95 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • Gold

    1.793,50
    +18,70 (+1,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1915
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    31.741,14
    -1.399,49 (-4,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    935,21
    -34,66 (-3,57%)
     
  • Öl (Brent)

    70,60
    -0,44 (-0,62%)
     
  • MDAX

    34.256,46
    +33,77 (+0,10%)
     
  • TecDAX

    3.512,84
    +4,88 (+0,14%)
     
  • SDAX

    16.077,47
    -92,88 (-0,57%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.073,56
    -79,87 (-1,12%)
     
  • CAC 40

    6.627,39
    -38,87 (-0,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursgewinne erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - LEICHTE KURSGEWINNE - Der Dax <DE0008469008> dürfte am Montag seine zuletzt erzielten Gewinne leicht ausbauen. Die Aufholjagd zum Wochenausklang hatte dem Leitindex doch noch eine leicht positive Wochenbilanz beschert, obwohl er zwischenzeitlich auf ein Tief seit Ende März gefallen war. Gut zwei Stunden vor dem Auftakte wurde er nun vom Broker IG knapp mit 0,13 Prozent im Plus taxiert auf 15 437 Punkte. Der Rekord von gut 15 501 Zählern bleibt damit in greifbarer Nähe. Wie die Commerzbank am Morgen schrieb, haben die Sorgen der Anleger zuletzt wieder nachgelassen, vor allem was die Inflations- und Zinsperspektiven in den USA betrifft.

USA: - DEUTLICHE KURSGEWINNE - Die wichtigsten US-Aktienindizes haben eine turbulente Woche mit einem deutlichen Tagesgewinn beendet. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> stieg am Freitag um 1,06 Prozent auf 34 382,13 Punkte. Zu Beginn der Woche war das wichtigste Wall-Street-Barometer erstmals über die Marke von 35 000 Punkten geklettert, um zur Wochenmitte dann unter dem Eindruck einer hohen Inflation deutlich unter 34 000 Punkte zu sacken. Am Donnerstag setzte dann eine Gegenbewegung an. Auf Wochensicht gab der Dow rund ein Prozent nach.

ASIEN: - KEINE EINHEITLICHE RICHTUNG - Die Aktienmärkte in Asien haben zum Wochenstart keine einheitliche Richtung eingeschlagen. In Tokio büßte der Leitindex Nikkei 225 <XC0009692440> <JP9010C00002> zuletzt 0,81 Prozent ein. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 größten Unternehmen an Chinas Festlandsbörsen kletterte hingegen um 1,78 Prozent und in Hongkong legte der Hang-Seng-Index <HK0000004322> um 0,61 Prozent zu. Neue Konjunkturdaten aus China fielen gemischt aus. So entwickelte sich der Einzelhandel schwächer als von Analysten erwartet, während die Industrieproduktion in etwa erwartungsgemäß ausfiel.

^

DAX 15416,64 1,43%

XDAX 15467,73 1,47%

EuroSTOXX 50 4017,44 1,64%

Stoxx50 3442,79 1,09%

DJIA 34382,13 1,06%

S&P 500 4173,85 1,49%

NASDAQ 100 13393,12 2,17%°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 169,17 0,02%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,2131 -0,12%

USD/Yen 109,3855 0,04%

Euro/Yen 132,6950 -0,08%°

ROHÖL:

^

Brent 68,66 -0,05 USD

WTI 65,36 -0,01 USD°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.