Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.967,36
    -117,17 (-0,33%)
     
  • Gold

    1.816,50
    -19,30 (-1,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0031 (-0,26%)
     
  • BTC-EUR

    32.890,74
    -831,61 (-2,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    927,41
    -22,49 (-2,37%)
     
  • Öl (Brent)

    73,92
    +0,30 (+0,41%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.702,37
    -75,89 (-0,51%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Verluste erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - LEICHTE VERLUSTE - Nach dem stabilen Vortag zeichnet sich im Dax <DE0008469008> am Donnerstag ein zögerlicher Start ab. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Handelsbeginn 0,2 Prozent tiefer auf 15 765 Punkte. Mit seinem Rekord von gut 15 810 Punkten hatte der Dax den vorherigen Höchststand vom Montag leicht übertroffen. Letztlich tut sich nach dem starken Wochenauftakt wenig im Dax. Gleiches gilt für den US-Handel trotz eines weiteren Rekordes im marktbreiten S&P 500 <US78378X1072>.

USA: - STABIL - Die US-Börsen haben sich am Mittwoch stabil gezeigt. Zeitweise übersprang der Dow Jones Industrial <US2605661048> erneut die Hürde von 35 000 Punkten, bald darauf aber bröckelten die Gewinne wieder etwas ab. Stützend wirkten einerseits Aussagen von US-Notenbankpräsident Jerome Powell zur Geldpolitik und andererseits die anlaufende Berichtssaison. Letztlich ging es für den bekanntesten Wall-Street-Index Dow Jones um 0,13 Prozent auf 34 933,23 Punkte nach oben. Bis zu seinem im Mai erreichten Rekordhoch ist es nur noch ein Katzensprung.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Donnerstag keine einheitliche Richtung eingeschlagen. Während Japans Leitindex Nikkei 225 <XC0009692440> <JP9010C00002> zuletzt um 1,1 Prozent nachgab, gewann der Hang Seng in Honkong <HK0000004322> rund 1,2 Prozent. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0>, der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, legte mit 0,45 Prozent etwas moderater zu. Chinas Wirtschaftswachstum hat sich im zweiten Quartal nach dem Rekordstart ins Jahr etwas verlangsamt.

^

DAX 15788,98 0,00

XDAX 15766,29 -0,14

EuroSTOXX 50 4099,50 0,12

Stoxx50 3567,94 -0,05

DJIA 34933,23 0,13

S&P 500 4374,30 0,12

NASDAQ 100 14900,44 0,17°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 174,60 0,08%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1834 -0,02

USD/Yen 109,8595 -0,10

Euro/Yen 130,0040 -0,12°

ROHÖL:

^

Brent 74,23 -0,53 USD

WTI 72,55 -0,58 USD°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.