Deutsche Märkte geschlossen

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leicht im Minus erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ETWAS SCHWÄCHER - Der Dax <DE0008469008> dürfte am Dienstag nach dem langen Osterwochenende etwas schwächer in den Handel starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Auftakt ein halbes Prozent tiefer auf 14 089 Punkte. Einen Großteil seiner Kursgewinne vom Gründonnerstag würde er damit wieder abgeben. Die runde Marke von 14 000 Punkten bleibt wie schon in der Vorwoche eine wichtige Unterstützung. Experten verwiesen am Morgen auf die internationalen Vorgaben, zumal andere wichtige Börsen am Ostermontag schon wieder geöffnet waren. In den USA hatte der Dow Jones Industrial <US2605661048> zu Wochenbeginn leicht im Minus geschlossen, in Asien waren die Vorzeichen nach Verlusten zum Wochenstart gemischt. Dabei liege die Aufmerksamkeit neben der Lage in der Ukraine auch stark auf anhaltenden Lockdown-Maßnahmen in China. Nach einem starken Start in das Jahr hat die Wirtschaft dort zuletzt deutlich an Schwung verloren.

USA: - KAUM BEWEGT - Die wichtigsten US-Aktienindizes sind am Montag nach dem verlängerten Osterwochenende nur wenig verändert aus dem Handel gegangen. Die Indizes überschritten immer wieder die Nulllinie - mal von oben und mal von unten. Zum Schluss gab der Dow Jones Industrial <US2605661048> um 0,11 Prozent auf 34 411,69 Punkte nach. Der breiter gefasste S&P 500 <US78378X1072> verlor 0,02 Prozent auf 4391,69 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> legte hingegen um 0,13 Prozent auf 13 910,76 Punkte zu.

ASIEN: - NIKKEI IM PLUS; CSI UND HANG SENG IM MINUS, - In Asien haben die Aktienmärkte am Dienstag keine einheitliche Richtung gefunden. Während es in Japan nach oben ging, gab es in China und Hongkong Verluste. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland büßte zuletzt rund 0,30 Prozent ein und baute damit seine Verluste vom Montag ein. Der Hang Seng <HK0000004322> in der Sonderverwaltungszone Hongkong verlor fast zwei Prozent ein, nachdem dort wegen Ostern zuletzt am Donnerstag gehandelt worden war. In Japan zog der Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> kurz vor Handelsende rund 0,7 Prozent an, nachdem er zum Wochenauftakt etwas mehr als ein Prozent nachgab.

^

DAX 14163,85 0,62%

XDAX 14103,34 0%

EuroSTOXX 50 3848,68 0,54%

Stoxx50 3783,10 0,58%

DJIA 34411,69 -0,11%

S&P 500 4391,69 -0,02%

NASDAQ 100 13910,76 0,13%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 154,44 -0,33%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,0772 -0,1%

USD/Yen 128,15 0,92%

Euro/Yen 138,05 0,82%

°

ROHÖL:

^

Brent 113,39 +0,23 USD

WTI 108,13 -0,08 USD

°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.