Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,48 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,03 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    49.659,17
    +119,68 (+0,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,34 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,52 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -12,00 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,08 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,88 (+0,51%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursverluste erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - KURSVERLUSTE ERWARTET - Pandemiesorgen vor allem in Europa zusammen mit schwachen Vorgaben von den Überseebörsen dürften zur Wochenmitte zunächst auf dem Dax <DE0008469008> lasten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start am Mittwoch mit 0,44 Prozent im Minus auf 14 597 Punkten. Er bewegt sich nach seinem Rekordhoch vom vergangenen Donnerstag von 14 804 Punkten aber weiter auf hohem Niveau. Die fallenden Ölpreise seien ein Indikator für eine sich hinziehende wirtschaftliche Erholung aufgrund der erneuten Lockdowns in vielen Ländern, sagten Marktbeobachter.

USA: - SCHWÄCHER - Die US-Aktienmärkte sind am Dienstag nach einem lange unspektakulären Handel in den letzten zwei Stunden unter Druck geraten. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> notierte fast durchgängig moderat im Minus, schloss dann aber 0,94 Prozent tiefer bei 32 423,15 Punkten. Am Montag hatte er noch moderat zugelegt. Marktbeobachter sahen die Lockdown-Maßnahmen in Europa infolge hoher Corona-Infektionszahlen und dessen Auswirkungen auf das weltweite Wirtschaftswachstum als Belastung.

ASIEN: - DEUTLICHE KURSVERLUSTE - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch deutliche Kursverluste verzeichnet. In Japan schloss der Leitindex Nikkei 225 <XC0009692440> <JP9010C00002> zwei Prozent schwächer. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, büßte zuletzt 1,59 Prozent ein und der Hongkonger Hang-Seng-Index <HK0000004322> sank um 2,23 Prozent. Am Markt schwindet die Hoffnung auf ein rasches Durchstarten der Wirtschaft nach der Corona-Pandemie für manche Teile der Welt.

^

DAX 14662,02 +0,03%

XDAX 14606,81 -0,37%

EuroSTOXX 50 3827,02 -0,18%

Stoxx50 3276,26 -0,21%

DJIA 32423,15 -0,94%

S&P 500 3910,52 -0,76%

NASDAQ 100 13017,79 -0,53%°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 172,23 +0,06%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1842 -0,06%

USD/Yen 108,4880 -0,09%

Euro/Yen 128,4750 -0,15%

°

ROHÖL:

^

Brent 61,04 +0,25 USD

WTI 57,96 +0,20 USD°