Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.871,27
    +379,30 (+1,43%)
     
  • Dow Jones 30

    31.378,61
    -122,07 (-0,39%)
     
  • BTC-EUR

    19.631,07
    -548,87 (-2,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    452,69
    -9,11 (-1,97%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.505,75
    -101,87 (-0,88%)
     
  • S&P 500

    3.893,46
    -18,28 (-0,47%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Weitere Kursverluste erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - SCHWACHER WOCHENSTART - Nach den kräftigen Kursverlusten zum Wochenausklang ist am Montag keine Stabilisierung in Sicht. Angesichts hoher Inflationsraten, Zinsängsten und damit verbundenen Konjunktursorgen geht der Kursrutsch des Dax <DE0008469008> wohl weiter. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor Handelsbeginn 1,65 Prozent tiefer auf 13 535 Punkte. Damit rückt das Mai-Tief von 13 380 Punkten näher. Die Verluste seit dem Zwischenhoch vor einer Woche erhöhen sich wohl auf fast 1200 Punkte. Die hohe Inflation schürt global die Zinsangst. Als zusätzliche Sorge kommen drohende Lockdowns in China hinzu, wo am Wochenende in Peking und Shanghai wegen erneuter Corona-Ausbrüche erneut Massentests durchgeführt wurden.

USA: - DEUTLICHE KURSVERLUSTE - Inflations- und Konjunktursorgen haben am Freitag die jüngste Talfahrt der US-Börsen beschleunigt. Die Inflationsrate in den USA kletterte im Mai auf den höchsten Stand seit über 40 Jahren. Die Verbraucherpreise stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,6 Prozent. Volkswirte hatten hingegen im Schnitt eine unveränderte Inflationsrate von 8,3 Prozent erwartet. Zudem fiel die Stimmung der Verbraucher im Juni angesichts der hohen Inflation auf ein Rekordtief. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> büßte 2,73 Prozent auf 31 392,79 Punkte ein. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Minus von 4,58 Prozent.

ASIEN: - KRÄFTIGE KURSVERLUSTE - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien sind mit deutlichen Kursverlusten in die neue Handelswoche gestartet. Die Sorge vor kräftigen Zinserhöhungen angesichts der hohen Inflation dämpft die Kauflaune weiterhin stark. In Tokio büßte der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> am Montag kurz vor Handelsende 2,8 Prozent ein. Auch in Hongkong gab es deutliche Verluste. Der Hang-Seng-Index <HK0000004322> sank ebenfalls um 2,8 Prozent. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands gab um 1,3 Prozent nach.

^

DAX 13761,83 -3,08

XDAX 13791,87 -2,13

EuroSTOXX 50 3599,20 -3,36

Stoxx50 3510,73 -2,48

DJIA 31392,79 -2,73

S&P 500 3900,86 -2,91

NASDAQ 100 11832,82 -3,56°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 146,80 -0,07%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,0491 -0,29

USD/Yen 135,0615 0,47

Euro/Yen 141,6860 0,20°

ROHÖL:

^

Brent 120,21 -1,80 USD

WTI 118,83 -1,84 USD°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.