Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.296,86
    +131,27 (+0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    29.848,70
    -197,54 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    15.932,04
    -71,69 (-0,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    376,48
    +5,96 (+1,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.085,10
    +48,32 (+0,40%)
     
  • S&P 500

    3.626,32
    -9,09 (-0,25%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Freundlicher Wochenstart erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - KURSGEWINNE - Nach der schwachen Vorwoche zeichnet sich für den Dax <DE0008469008> bei positiven Vorgaben am Montag Besserung ab: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start gut 2,5 Prozent höher auf 10 601 Punkte. Die Wall Street hatte sich stärker ins Wochenende verabschiedet und die asiatischen Börsen folgten am Morgen dem Trend. Marktstratege Michael McCarthy vom Broker CMC Markets UK sprach von einem guten Start in eine wichtige Woche - geprägt von Leitzinsentscheidungen großer Notenbanken, einem Reigen wichtiger Wirtschaftsdaten und der aktivsten Woche der US-Berichtssaison.

USA: - GEWINNE - Die US-Börsen haben am Freitag nach einem schwerfälligen Start im späten Handel kräftig zugelegt. Selbst der enttäuschende Ausblick des Chipgiganten Intel geriet in den Hintergrund und wurde letztlich ignoriert. Insgesamt sei der Tag nach dieser sehr turbulenten Woche recht ruhig verlaufen, hieß es am Markt. Abgesehen von Nachrichten rund um die Corona-Krise hatten vor allem heftigen Verwerfungen am Ölmarkt die vergangenen Handelstage geprägt. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> ging mit einem Plus von 1,11 Prozent auf 23 775,27 Punkten ins Wochenende.

ASIEN: - KURSGEWINNE - Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Montag deutlich zugelegt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> kletterte zuletzt um rund 2,7 Prozent. Die Bank of Japan hat die Geldpolitik weiter gelockert. Dabei setzt sie sich selbst beim Kauf von Staatsanleihen kein Limit mehr. In China legte der CSI 300 <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen gut ein Prozent zu und der Hang Seng in Hongkong gewann mit 1,7 Prozent noch etwas mehr. Bereits am Freitag hatten die US-Märkte nach einem schwachen Start am Ende deutlich zugelegt. Dies trieb die Kurse auch in Asien an.

^

DAX -1,69% 10336,09

XDAX +0,79% 10471,09

EuroSTOXX 50 -1,52% 2809,07

Stoxx50 -0,94% 2801,33

DJIA +1,11% 23775,27

S&P 500 +1,39% 2836,74

NASDAQ 100 +1,68% 8786,60°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future -0,22% 172,36°

DEVISEN:

^

Euro/USD +0,16% 1,08423

USD/Yen -0,22% 107,2360

Euro/Yen -0,21% 107,27°

ROHÖL:

^

Brent -0,44 USD 21,00

WTI -1,49 USD 15,45°