Deutsche Märkte geschlossen

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Etwas schwächer nach jüngstem Schub

FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - LEICHTE KURSVERLUSTE NACH SCHUB - Nach einem beeindruckenden Jahresauftakt dürfte am Donnerstag zunächst Ruhe am deutschen Aktienmarkt einkehren. Der Dax DE0008469008, der in den ersten drei Handelstagen des neuen Jahres um gut vier Prozent gestiegen ist, wird zum Handelsbeginn etwas niedriger erwartet. Die nachlassende Inflation hatte in den vergangenen Tagen die Kurse befeuert. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Handel 0,14 Prozent niedriger auf 14 470 Punkte. Am frühen Nachmittag werden Zahlen zum US-Arbeitsmarkt veröffentlicht. Der ADP-Arbeitsmarktbericht gilt als recht guter Indikator für die offiziellen Beschäftigungszahlen, die am Freitag veröffentlicht werden. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist ein wichtiger Faktor für die Geldpolitik der US-Notenbank, die die Zinsen weiter erhöhen dürfte. Tempo und Ausmaß dabei sind derzeit die entscheidende Stellschraube für das Geschehen an den Aktienmärkten.

USA: - GEWINNE - Über den gesamten Handel hin- und hergerissen haben sich die US-Aktienmärkte am Mittwoch letztlich für Gewinne entschieden. Der Zick-Zack-Kurs prägte den Verlauf vor und nach der Veröffentlichung des jüngsten Sitzungsprotokolls der Notenbank Fed. Der Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 schloss 0,40 Prozent höher auf 33 269,77 Punkten. Die Fed will die Inflation weiter entschlossen bekämpfen. Die Mitglieder im geldpolitischen Ausschuss warnten vor einer "ungerechtfertigten" Lockerung der Finanzmarktkonditionen, hieß es in dem Protokoll, das auch eine weitere geldpolitische Straffung signalisierte.

ASIEN: - KURSGEWINNE - Die Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag fester tendiert. Die insgesamt freundliche Verfassung der US-Aktienmärkte sorgte auch in Asien für etwas Rückenwind. Auch die weitere Öffnung Chinas nach den strikten Corona-Beschränkungen trieb an. Der japanische Leitindex Nikkei 225 JP9010C00002XC0009692440 schloss 0,4 Prozent höher. Der CSI-300-Index CNM0000001Y0 mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen legte zuletzt um 1,9 Prozent zu und der Hang-Seng-Index HK0000004322 der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann 1,3 Prozent.

DAX 14490,78 2,18 XDAX 14485,56 2,04 EuroSTOXX 50 3973,97 2,36 Stoxx50 3780,07 1,32 DJIA 33269,77 0,40 S&P 500 3852,97 0,75 NASDAQ 100 10914,80 0,48

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

Bund-Future 136,16 -0,10%

DEVISEN:

Euro/USD 1,0619 0,15 USD/Yen 132,3045 -0,29 Euro/Yen 140,5060 -0,13

ROHÖL:

Brent 78,84 1,00 USD WTI 73,80 0,96 USD

/jha/