Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 58 Minuten

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Etwas schwächer erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - LEICHTE KURSVERLUSTE - Der Dax <DE0008469008> dürfte am Donnerstag etwas schwächer in den Handel starten. Der Broker IG taxierte den Leitindex knapp zwei Stunden vor Handelsstart 0,27 Prozent unter seinem Vortagesschluss auf 16 025 Punkte. Er dürfte damit aber über der Marke von 16 000 Punkten bleiben, die von Börsianern derzeit als richtungweisend angesehen wird. Negative Impulse gibt es von den New Yorker Börsen. Während die europäischen Märkte am Vortag noch die sich weiter beschleunigende US-Inflation abschüttelten, seien die US-Märkte nicht annähernd so widerstandsfähig gewesen, sagte Marktbeobachter Michael Hewson von Markets.com. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> etwa ging nach Börsenschluss in Europa auf Konsolidierungskurs.

USA: - INFLATION BEREITET SORGE - Eine sich weiter beschleunigende Inflation hat die Laune der Anleger am US-Aktienmarkt am Mittwoch getrübt. Anfangs noch hatten sich die US-Preisdaten kaum nachteilig ausgewirkt auf die Börsenkurse, dann aber gerieten sie mit den steigenden Renditen am Anleihemarkt stärker unter Druck. Nach ihren jüngsten Rekorden befinden sich die Börsen-Indizes in New York nun auf Konsolidierungskurs. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> verlor 0,66 Prozent auf 36 079,94 Punkte.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND KURSGEWINNE - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag überwiegend zugelegt. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0>, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, legte um 1,3 Prozent zu. Der Hang-Seng-Index <HK0000004322> in der Sonderverwaltungszone Hongkong trat hingegen auf der Stelle, während der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> um 0,6 Prozent zulegte. Der hochverschuldete chinesische Immobilienkonzern Evergrande hat sich mit einer weiteren Zinszahlung auf Anleihen offenbar erneut Luft verschafft.

^

DAX 16067,83 0,17

XDAX 16007,42 -0,18

EuroSTOXX 50 4348,82 0,10

Stoxx50 3761,29 0,26

DJIA 36079,94 -0,66

S&P 500 4646,71 -0,82

NASDAQ 100 15985,57 -1,44°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 170,32 0,00%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1479 0,01

USD/Yen 113,9635 0,06

Euro/Yen 130,8225 0,07°

ROHÖL:

^

Brent 82,80 0,16 USD

WTI 81,52 0,18 USD°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.