Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.788,10
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1322
    +0,0110 (+0,99%)
     
  • BTC-EUR

    47.919,59
    -630,95 (-1,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax legt wohl etwas zu

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - MODERATE GEWINNE - Nach dem Rückschlag vom Rekord dürfte der Dax <DE0008469008> zu Wochenbeginn wieder etwas zulegen. Der Broker IG taxierte den Leitindex am Montag zwei Stunden vor Handelsstart 0,2 Prozent höher auf 16 192 Punkte. Am Donnerstag hatte der Dax nach einer inzwischen fast siebenwöchigen Rally bei 16 290 Punkten einen weiteren Höchststand erreicht. Vom Oktober-Tief bei 14 818 Punkten gewann er damit fast 10 Prozent. Die Marktstrategen von JPMorgan sehen die grassierende vierte Corona-Welle nicht als Problem für ihren grundsätzlichen Optimismus für den Aktienmarkt. Die Einschränkungen dürften zwar wieder zunehmen, aber nicht das Niveau vom Winter 2020 erreichen - sowohl was Länge als auch Strenge angehe, schrieb das Team um Mislav Matejka in einer aktuellen Studie. Sie sehen jede Schwäche als Kaufchance.

USA: - TECHS IM PLUS, DOW VERLIERT - An der US-Technologiebörse Nasdaq ist die Rekordjagd am Freitag in eine neue Runde gegangen. Sowohl die wichtigsten Tech-Indizes als auch die schwer gewichteten Einzelwerte Alphabet <US02079K3059>, Apple <US0378331005> und Microsoft <US5949181045> erreichten im Handelsverlauf Höchststände. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> aber litt unter der Sorge vor einer weiteren Verschärfung der Pandemie, nachdem Österreich angesichts der massiven vierten Corona-Welle die Notbremse gezogen hatte und ab Montag erneut in einen Lockdown gehen wird. Auch in den USA steigen die Infektionszahlen wieder.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden. Der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> schloss mit einem kleinen Plus. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0>, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, gewann zuletzt rund ein halbes Prozent hinzu, während der Hang-Seng-Index <HK0000004322> in der Sonderverwaltungszone Hongkong um etwa ein halbes Prozent nachgab.

^

DAX 16159,97 -0,38%

XDAX 16146,56 -0,62%

EuroSTOXX 50 4356,47 -0,62%

Stoxx50 3772,78 -0,26%

DJIA 35601,98 -0,75%

S&P 500 4697,96 -0,14%

NASDAQ 100 16573,34 0,55%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 172,14 -0,12%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1273 -0,14%

USD/Yen 114,16 0,14%

Euro/Yen 128,69 0,01%

°

ROHÖL:

^

Brent 78,60 -0,29 USD

WTI 75,80 -0,14 USD

°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.