Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 53 Minuten
  • Nikkei 225

    27.336,96
    +216,43 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    30.273,87
    -42,45 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    20.452,64
    -57,93 (-0,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    460,96
    +2,55 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.148,64
    -27,77 (-0,25%)
     
  • S&P 500

    3.783,28
    -7,65 (-0,20%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax leicht im Minus erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ETWAS SCHWÄCHER NACH RALLY - Der Dax <DE0008469008> zollt der jüngsten Erholungsrally am Dienstag wohl etwas Tribut. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex etwa zwei Stunden vor Xetra-Start 0,2 Prozent tiefer auf 13 376 Punkte. Von seinem jüngsten Tief seit Juli hatte er sich zuletzt um über 6 Prozent erholt. Besonders in den vergangenen beiden Handelssitzungen kletterte er dynamisch zurück über die 50-Tage-Linie. Die wichtigsten US-Indizes gaben den Erholungstrend vor. Im Fokus stehen hier am frühen Nachmittag die US-Verbraucherpreise wegen ihrer Bedeutung für den weiteren Zinstrend der US-Notenbank. Die Experten der Credit Suisse rechnen mit einer minimal steigenden Kernrate der Inflation. Damit dürfte sich am restriktiven Fed-Kurs mit weiter stark steigenden Zinsen wohl nichts ändern, hieß es.

USA: - IM PLUS - Die Erholung an den New Yorker Börsen hat sich zu Wochenbeginn fortgesetzt. Die Anleger erwarten von den am Dienstag anstehenden Verbraucherpreisdaten Hinweise auf eine weiter nachlassende Inflationsdynamik in den USA. Damit würde der Druck nachlassen, unter dem die Notenbank Fed auf ihrem geldpolitischen Straffungskurs steht. Für eine steigende Risikobereitschaft der Anleger war auch der weiter nachgebende US-Dollar ein Indiz. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> beendete den Handel am Montag 0,71 Prozent höher bei 32 381,34 Punkten, nachdem er in der Spitze bei gut 32 500 Punkten den höchsten Stand seit Ende August markiert hatte. Er verbuchte damit seinen vierten Gewinntag in Folge. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> gewann 1,06 Prozent auf 4110,41 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> legte gestützt auf deutliche Kursgewinne beim Branchen-Schwergewicht Apple 1,20 Prozent auf 12 739,72 Punkte zu.

ASIEN: - ETWAS IM PLUS - In Asien haben die Aktienmärkte am Dienstag größtenteils zugelegt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> legte kurz vor Handelsende um 0,2 Prozent zu und baute damit die Gewinne vom Montag aus. Der chinesische CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Unternehmen der Festlandbörsen legte nach der Feiertagspause zum Wochenauftakt um 0,6 Prozent zu. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong zog der Hang Seng <HK0000004322> um 0,2 Prozent an. Auch in Hongkong war am Montag wegen eines Feiertages nicht gehandelt worden.

^

DAX 13402,27 +2,40%

XDAX 13408,10 +2,15%

EuroSTOXX 50 3646,51 +2,14%

Stoxx50 3593,57 +1,52%

DJIA 32381,34 +0,71%

S&P 500 4110,41 +1,06%

NASDAQ 100 12739,72 +1,20%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 144,07 +0,01%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,0130 +0,08%

USD/Yen 142,52 -0,22%

Euro/Yen 144,37 -0,14%

°

ROHÖL:

^

Brent 93,76 -0,24 USD

WTI 87,64 -0,14 USD

°