Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 31 Minuten

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax weiter erholt erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - WEITER ERHOLT - Der Dax <DE0008469008> kann seine Stabilisierung zu Wochenbeginn wohl fortsetzen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Montag zweieinhalb Stunden vor Handelsbeginn 0,4 Prozent höher auf 12 912 Punkte. Damit läuft der zweite Erholungsversuch vom Tief seit November 2020 bei 12 390 Punkten, auf das der Dax Anfang Juli abgerutscht war. Unerwartet robuste US-Einzelhandelsumsätze und niedrigere mittelfristige Inflationserwartungen in der Umfrage der Uni Michigan hätten die Risikofreude der Anleger wieder belebt, hieß es bei der Commerzbank. Entsprechend war die Wall Street deutlich erholt ins Wochenende gegangen. Die Erwartungen an den Zinsschritt der US-Notenbank Ende Juli sind laut der Commerzbank zuletzt deutlich milder geworden. Fest gerechnet werde zwar mit 0,75 Prozent, die Wahrscheinlichkeit eines 1-Prozent-Schritts sei aber deutlich gesunken. Zunächst steht an diesem Donnerstag erst einmal die weitere Geldpolitik der Europäer im Fokus. Es wird erwartet, dass die EZB die geldpolitische Wende vollziehen und den Leitzins anheben wird.

USA: - GEWINNE - Die US-Börsen haben am Freitag einen Erholungskurs eingeschlagen. Verantwortlich dafür waren in erster Linie robuste Konjunkturdaten. So steigerte der Einzelhandel seine Umsätze im Juni stärker als erwartet. Ferner verbesserte sich die Stimmung in den Industrieunternehmen im Bundesstaat New York - gemessen am Empire-State-Index - im Juli überraschend und deutlich. Zudem schwächte sich der Preisauftrieb von in die USA importierten Gütern im Juni erneut ab. Darüber hinaus nahm die Furcht vor einem zu straffen Vorgehen der Notenbank zur Bekämpfung der hohen Inflation etwas ab. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> zog nach fünf Verlusttagen in Folge nun um 2,15 Prozent auf 31 288,26 Punkte an. Auf Wochensicht gab der Leitindex damit um 0,16 Prozent nach. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> stieg am Freitag um 1,92 Prozent auf 3863,16 Zähler. Für den technologielastigen Nasdaq 100 <US6311011026> ging es um 1,83 Prozent auf 11 983,62 Punkte nach oben.

ASIEN: - GEWINNE - Die wichtigsten Aktienmärkte Asiens sind mit Gewinnen in die Woche gestartet. Rückenwind kommt von der Wall Street, wo am Freitag Unerwartet robuste US-Einzelhandelsumsätze und niedrigere mittelfristige Inflationserwartungen bessere Stimmung gesorgt hatten. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands stieg zuletzt um gut ein Prozent und der Hang-Seng-Index <HK0000004322> der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann mehr als zweieinhalb Prozent. Auch an den Börsen in Südkorea und Australien ging es nach oben. In Japan blieb die Börse wegen eines Feiertages geschlossen.

^

DAX 12864,72 +2,76%

XDAX 12854,78 +2,01%

EuroSTOXX 50 3477,20 +2,37%

Stoxx50 3495,81 +2,07%

DJIA 31288,26 +2,15%

S&P 500 3863,16 +1,92%

NASDAQ 100 11983,62 +1,83%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 153,15 +0,12%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,0090 +0,02%

USD/Yen 138,31 -0,14%

Euro/Yen 139,55 -0,12%

°

ROHÖL:

^

Brent 101,89 +0,73 USD

WTI 98,01 +0,42 USD

°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.