Deutsche Märkte geschlossen

Nicht deklarierte Allergene: dm ruft Smoothie zurück

Die Drogeriemarktkette dm muss einen Smoothie ihrer Eigenmarke zurückrufen. Das Bio-Produkt kann für Allergiker gesundheitlich problematisch werden.

Rückruf bei dm: Ein Smoothie kann für Allergiker gefährlich werden. (Bild: Jeremy Moeller/Getty Images)
Rückruf bei dm: Ein Smoothie kann für Allergiker gefährlich werden. (Bild: Jeremy Moeller/Getty Images)

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz warnt Allergiker vor dem Verzehr eines Bio-Smoothies, der bei dm verkauft wurde. In dem Getränk befinden sich Allergene, die auf dem Etikett nicht deklariert sind.

"Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Produkt Spuren von Erdnüssen, Sesam und weiteren Schalenfrüchten befinden und somit die Allergenkennzeichnung nicht korrekt ist", teilt die Drogeriemarktkette in einem offiziellen Rückrufschreiben mit.

Dieser Smoothie ist von einem Rückruf betroffen. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Dieser Smoothie ist von einem Rückruf betroffen. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Konkret betroffen ist der Artikel dmBio Smoothie mit Protein, 250ml, der bundesweit verkauft wurde. Da dm keine weiteren Daten mitteilt, wie etwa zum Mindesthaltbarkeitsdatum, ist davon auszugehen, dass alle Chargen des Smoothies betroffen sind.

Bitte nicht verzehren

Die Drogeriemarktkette bittet Kundinnen und Kunden, die an einer entsprechenden Allergie oder Unverträglichkeit leiden, das Produkt nicht zu verzehren. Für Menschen ohne Allergien oder Unverträglichkeiten sei der Verzehr jedoch unbedenklich.

Wer entsprechende Smoothies gekauft hat, kann sie ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückbringen. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Im Video: Rückruf - Ethylenoxid – Hersteller ruft verschiedene "Häagen-Dazs" Eis zurück