Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 47 Minuten

dm bietet Express-Abholservice für einfacheres Einkaufen an

Stefica Budimir-Bekan
·Freie Autorin
·Lesedauer: 1 Min.

Die Coronakrise bringt viele Menschen dazu, digital zu shoppen. Einkaufen ohne lange Wartezeiten an der Kasse – das bietet nun auch der Drogeriemarkt dm mit seinem neuen Abholservice an. Die Produkte werden online bestellt und können am gleichen Tag in der Filiale abgeholt werden.

Der neue dm-Service soll die Wartezeiten im Geschäft verkürzen (Bild: dpa)
Der neue dm-Service soll die Wartezeiten im Geschäft verkürzen (Bild: dpa)

dm reagiert auf die Coronakrise und bietet eine Express-Abholung für seine Kunden an. Bereits im Herbst 2019 hatte der Drogeriemarkt in 54 Münchner Filialen einen Testlauf gestartet und führt den Service nun auch bundesweit ein. "Bis auf ganz wenige Ausnahmen bieten nun fast alle unsere 2011 Märkte in Deutschland diesen neuen Service an", gab der Händler gegenüber der "Lebensmittel Zeitung" an.

Mit dem Express-Abholservice können dm-Kunden Ware online bestellen, sie dort auch schon bezahlen und sie dann in der Filiale ihrer Wahl abholen. Die Bearbeitungszeit beträgt nach Angaben des Unternehmens rund sechs Stunden. Wie der Vorsitzende der dm-Geschäftsführung, Christoph Werner, mitteilte, sollen damit Warteschlangen und -zeiten in den Geschäften verkürzt werden.

Faktencheck: Warum ist Klopapier oft ausverkauft?

Abholservice gegen Aufpreis

Einen kleinen Haken hat der neue Service von dm dann aber doch: Bestellen kann man bisher nur über die Webseite, nicht über die dm-App. Für die Express-Abholung müssen Kunden außerdem 2,95 Euro hinlegen, nur für registrierte Nutzer ist sie bisher kostenlos. Eine Barzahlung in der Filiale ist ausgeschlossen, bezahlen können Kunden unter anderem per Paypal, Kreditkarte oder Paydirekt.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Laut “Lebensmittelzeitung” ist die Stückzahl besonders beliebter Produkte zudem auf haushaltsübliche Mengen beschränkt. So will dm Hamsterkäufe verhindern.