Werbung
Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden
  • DAX

    18.682,68
    -86,28 (-0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.034,39
    -39,95 (-0,79%)
     
  • Dow Jones 30

    39.830,24
    +23,47 (+0,06%)
     
  • Gold

    2.430,80
    -7,70 (-0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,0860
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.296,50
    +3.582,07 (+5,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.538,95
    +50,41 (+3,39%)
     
  • Öl (Brent)

    78,60
    -1,20 (-1,50%)
     
  • MDAX

    27.147,68
    -334,37 (-1,22%)
     
  • TecDAX

    3.429,50
    -27,79 (-0,80%)
     
  • SDAX

    15.097,90
    -99,47 (-0,65%)
     
  • Nikkei 225

    38.946,93
    -122,75 (-0,31%)
     
  • FTSE 100

    8.393,38
    -30,82 (-0,37%)
     
  • CAC 40

    8.113,72
    -82,24 (-1,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.794,88
    +108,91 (+0,65%)
     

Devisen: Euro stabil über 1,06 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Euro EU0009652759 hat zu Wochenbeginn stabil über der Marke von 1,06 US-Dollar notiert. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0665 Dollar und damit in etwa so viel wie zum Wochenausklang. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,0653 Dollar festgesetzt.

Der Wochenstart fällt mit Blick auf relevante Wirtschaftsdaten ruhig aus. In der Eurozone stehen am Nachmittag Zahlen zur Verbraucherstimmung auf dem Programm, die an den Märkten aber meist nur zur Kenntnis genommen werden. Aus den USA werden keine entscheidenden Daten erwartet.

Aus den Reihen der EZB meldet sich am frühen Abend Präsidentin Christine Lagarde zu Wort. Wegen der rückläufigen Teuerung steuern die Währungshüter auf eine erste Zinssenkung zu, die aktuell für Juni erwartet wird.