Deutsche Märkte geschlossen

Devisen: Euro legt etwas zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> ist am Mittwochvormittag etwas gestiegen. Die Gemeinschaftswährung wurde mit 1,0865 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,0877 Dollar festgesetzt.

Auftrieb erhielt der Euro durch den schwächeren US-Dollar. Die amerikanische Währung gab zu vielen Währungen moderat nach. Im Vormittagshandel dürften Anleger unter anderem Konjunkturdaten in den Blick nehmen. Auf dem Programm stehen Preisdaten aus Deutschland und Zahlen zur Unternehmensstimmung in der Eurozone.

Am Abend gibt die US-Notenbank Federal Reserve nach ihrer zweitägigen Sitzung ihre geldpolitischen Beschlüsse bekannt. Es wird erwartet, dass die Fed ihren massiven Kriseneinsatz zunächst nicht ausweitet. Allenfalls wird mit Änderungen an einzelnen Krisenprogrammen gerechnet. Fed-Chef Jerome Powell wird die Beschlüsse erläutern.