Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 54 Minuten
  • DAX

    15.581,83
    +38,85 (+0,25%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.191,78
    +2,97 (+0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    35.677,02
    +73,92 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.802,40
    +6,10 (+0,34%)
     
  • EUR/USD

    1,1623
    -0,0023 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    54.224,92
    +1.612,92 (+3,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,34
    -49,70 (-3,31%)
     
  • Öl (Brent)

    84,66
    +0,90 (+1,07%)
     
  • MDAX

    34.772,44
    -52,55 (-0,15%)
     
  • TecDAX

    3.818,32
    +21,86 (+0,58%)
     
  • SDAX

    16.854,18
    -54,93 (-0,32%)
     
  • Nikkei 225

    28.600,41
    -204,44 (-0,71%)
     
  • FTSE 100

    7.234,86
    +30,31 (+0,42%)
     
  • CAC 40

    6.721,08
    -12,61 (-0,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.090,20
    -125,50 (-0,82%)
     

Devisen: Euro erholt sich von 15-Monatstief

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat sich am Mittwoch etwas erholt. Nachdem die Gemeinschaftswährung am späten Vorabend auf einen 15-monatigen Tiefstand von 1,1524 US-Dollar gefallen war, kostete sie am Mittwochmorgen 1,1550 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1555 Dollar festgesetzt.

Zur Wochenmitte richten sich die Blicke der Anleger vor allem in Richtung USA. Dort stehen Inflationszahlen auf dem Programm. An dem starken Preisauftrieb dürfte sich nach Einschätzung von Ökonomen nicht viel ändern.

Daneben wird die US-Notenbank Fed am Abend ihr Protokoll zur jüngsten Zinssitzung veröffentlichen. Die Fed steuert auf eine erste moderate Straffung ihrer extrem großzügigen Geldpolitik zu. Analysten erwarten, dass sie noch in diesem Jahr mit der Verringerung ihrer milliardenschweren Wertpapierkäufe beginnen wird.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.