Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 13 Minuten

Deutsche Kohleregionen können auf großen Teil der EU-Hilfen hoffen

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Deutschland könnte zusammen mit Polen einen Großteil der geplanten EU-Milliardenhilfen für die Klimawende in Kohleregionen bekommen. Von eingeplanten 7,5 Milliarden Euro könnte Polen allein zwei Milliarden einstreichen, bestätigte ein EU-Diplomat am Mittwoch. Deutschland läge mit 877 Millionen Euro auf Platz zwei. Profitieren könnten zum Beispiel Kohlereviere in der Lausitz oder im Rheinland. Das Geld soll Milliardeninvestitionen anstoßen.

Die EU-Kommission hatte am Dienstag einen Plan zur Unterstützung von Regionen vorgelegt, für die der klimafreundliche Umbau der Wirtschaft besonders hart wird. Dabei geht es vor allem um Regionen, die bisher mit Kohle, Torf oder Schieferöl ihren Wohlstand sichern und dies aufgeben sollen. Aus dem Grundstock von 7,5 Milliarden Euro aus dem EU-Haushalt sollen über Eigenbeiträge der begünstigen Staaten und mit Hilfen für Privatinvestoren 100 Milliarden Euro in den Jahren 2021 bis 2027 werden.

Der Vorschlag trifft jedoch im Kreis der EU-Staaten auf Kritik, wie der EU-Diplomat sagte. "Es stehen noch schwierige Diskussionen bevor." Einige Länder sind dem Vernehmen nach unzufrieden, dass ausgerechnet reiche Länder wie Deutschland so viel Unterstützung zu erwarten haben. Damit bleibt weniger für andere. Nach bisherigen Plänen könnte Rumänien mit 757 Millionen Euro rechnen, Tschechien mit 581 Millionen, Bulgarien mit 458 Millionen, Frankreich mit 402 Millionen und Italien mit 364 Millionen Euro.

Polen ist seinerseits ein besonderer Fall: Das Land hatte sich im Dezember als einziges der 28 EU-Staaten gegen den Plan gestellt, die Wirtschaft bis 2050 "klimaneutral" zu machen, also keine neuen Treibhausgase mehr in die Atmosphäre zu blasen. Da Polen bisher zu 80 Prozent auf Kohlestrom vertraut, fällt ihm der Umbau besonders schwer. Die Hilfen könnten Warschau womöglich umstimmen.

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Landkreis Wunsiedel klagt gegen Stromleitung 'SuedOstLink'

    WUNSIEDEL (dpa-AFX) - Der Landkreis Wunsiedel will gegen die Pläne der Bundesnetzagentur zur Starkstromleitung "SuedOstLink" klagen. "Die geplante Trasse würde das Fichtelgebirge aus unserer Sicht nicht nur in unzumutbarer Weise schädigen", teilte Landrat Karl Döhler (CSU) am Montag

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Bilanz: Hunderte bedrohte Arten von Bränden in Australien betroffen

    CANBERRA (dpa-AFX) - Von den Buschfeuern in Australien sind Lebensräume mehr als 300 bedrohter Tier- und Pflanzenarten betroffen. Das geht aus einer vorläufigen Einschätzung des australischen Umweltministeriums hervor, die am Montag veröffentlicht wurde. Bei 191 Arten sei mindestens ein Drittel des insgesamt

  • Finanzen
    dpa-AFX

    5G-Ausbau in Österreich macht weitere Fortschritte

    WIEN (dpa-AFX) - Der Ausbau des besonders leistungsfähigen 5G-Netzes macht in Österreich weitere Fortschritte. Am 25. Januar werde man 350 5G-Standorte in 129 Gemeinden in Betrieb nehmen, teilte das teilstaatliche Telekommunikations-Unternehmen A1 am Montag mit. Er halte es für ein absolut realistisches

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Bundesbank sieht stagnierende Konjunktur zum Jahresende 2019

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft ist nach Einschätzung der Bundesbank Ende 2019 nicht mehr gewachsen. "Die deutsche Wirtschaftsleistung blieb im letzten Quartal 2019 wohl insgesamt unverändert", heißt es im am Montag veröffentlichten Monatsbericht der Notenbank. Auftrieb sei nach

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Immer mehr Arbeitnehmer zahlen Spitzensteuersatz

    BERLIN (dpa-AFX) - Immer mehr Arbeitnehmer zahlen in Deutschland den für Top-Verdiener gedachten Spitzensteuersatz. Im bisher letzten abgeschlossenen Finanzjahr 2015 betraf dies mehr als jeden zwölften Steuerzahler - mehr als 3,5 Millionen Bürger, wie aus der Regierungsantwort auf eine Anfrage der Linksfraktion

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Immer mehr Arbeitnehmer zahlen Spitzensteuersatz

    BERLIN (dpa-AFX) - Immer mehr Arbeitnehmer zahlen in Deutschland den für Top-Verdiener gedachten Spitzensteuersatz. Im bisher letzten abgeschlossenen Finanzjahr 2015 betraf dies mehr als jeden zwölften Steuerzahler - mehr als 3,5 Millionen Bürger, wie aus der Regierungsantwort auf eine Anfrage der Linksfraktion

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Aktien Frankfurt: Dax schwächelt auf hohem Niveau - MDax eilt auf Rekordhoch

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Montag auf hohem Niveau stabil gezeigt. Es fehlte dem deutschen Leitindex weiterhin an Impulsen, sein Rekordhoch vom Januar 2018 zu übertreffen. Anders dagegen der MDax . Der Index der mittelgroßen Werte sprang gleich zum Handelsstart auf eine neue Bestmarke

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Bundesbank: Handelskonflikt zwischen USA und China kennt keine Gewinner

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Handelskonflikt zwischen den USA und China kennt laut Deutscher Bundesbank keine Gewinner. Durch den Schwenk der US-Regierung unter Präsident Donald Trump hin zu einer protektionistischen Handelspolitik hätten weder die amerikanische Wirtschaft noch die amerikanischen Verbraucher

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Streit um Polens Justizreform: Walesa attackiert Präsident Duda

    WARSCHAU (dpa-AFX) - Im Streit um die Justizreformen in Polen hat der frühere Präsident Lech Walesa das jetzige Staatsoberhaupt Andrzej Duda scharf kritisiert. Als Mitbegründer und ehemaliger Vorsitzender der Gewerkschaft Solidarnosc lasse er es nicht zu, dass sich Duda im Zusammenhang mit der Justizreform

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Streit um Polens Justizreform: Walesa attackiert Präsident Duda

    WARSCHAU (dpa-AFX) - Im Streit um die Justizreformen in Polen hat der frühere Präsident Lech Walesa das jetzige Staatsoberhaupt Andrzej Duda scharf kritisiert. Als Mitbegründer und ehemaliger Vorsitzender der Gewerkschaft Solidarnosc lasse er es nicht zu, dass sich Duda im Zusammenhang mit der Justizreform

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Aktien Europa: Luft zu Wochenbeginn zunächst raus

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Den europäischen Börsen hat am Montag nach ihrer jüngsten Rally Antrieb gefehlt. Auf dem höchsten Niveau seit fünf Jahren gab der EuroStoxx 50 am Vormittag um 0,22 Prozent auf 3799,70 Punkte nach. Er konnte sich so den im April 2015 erreichten 3836 Punkten nicht mehr weiter

  • Finanzen
    dpa-AFX

    DIW-Studie: Ganztagsausbau bringt auch Mehreinnahmen

    BERLIN (dpa-AFX) - Der geplante Ausbau der Ganztagsplätze für Grundschulkinder wird nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zwar viel Geld kosten, aber dem Staat auf der anderen Seite auch Einnahmen bescheren. Die Untersuchung, die DIW-Bildungsexpertin Katharina Spieß

  • Finanzen
    dpa-AFX

    DIW-Studie: Ganztagsausbau bringt auch Mehreinnahmen

    BERLIN (dpa-AFX) - Der geplante Ausbau der Ganztagsplätze für Grundschulkinder wird nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zwar viel Geld kosten, aber dem Staat auf der anderen Seite auch Einnahmen bescheren. Die Untersuchung, die DIW-Bildungsexpertin Katharina Spieß

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Söder fordert von Koalition Reaktion auf Proteste der Bauern

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Für den nächsten Koalitionsausschuss von Union und SPD am 29. Januar fordert CSU-Chef Markus Söder eine Reaktion des Bundes auf die Proteste der Bauern in Deutschland. "Wir brauchen Nachbesserungen in der Landwirtschaft", sagte der bayerische Ministerpräsident am Montag

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Söder fordert von Koalition Reaktion auf Proteste der Bauern

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Für den nächsten Koalitionsausschuss von Union und SPD am 29. Januar fordert CSU-Chef Markus Söder eine Reaktion des Bundes auf die Proteste der Bauern in Deutschland. "Wir brauchen Nachbesserungen in der Landwirtschaft", sagte der bayerische Ministerpräsident am Montag

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Söder fordert von Koalition Reaktion auf Proteste der Bauern

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Für den nächsten Koalitionsausschuss von Union und SPD am 29. Januar fordert CSU-Chef Markus Söder eine Reaktion des Bundes auf die Proteste der Bauern in Deutschland. "Wir brauchen Nachbesserungen in der Landwirtschaft", sagte der bayerische Ministerpräsident am Montag

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Presse: Spanische Telefonica erhält Milliarden-Angebot für Lateinamerika-Sparte

    MADRID (dpa-AFX) - Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat laut einem Pressebericht ein milliardenschweres Kaufangebot für sein Lateinamerika-Geschäft erhalten. Ein Konsortium aus lokalen Unternehmen habe 10 Milliarden Euro für eine 51-Prozent-Mehrheit an den lateinamerikanischen Aktivitäten außerhalb

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Presse: Spanische Telefonica erhält Milliarden-Angebot für Lateinamerika-Sparte

    MADRID (dpa-AFX) - Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat laut einem Pressebericht ein milliardenschweres Kaufangebot für sein Lateinamerika-Geschäft erhalten. Ein Konsortium aus lokalen Unternehmen habe 10 Milliarden Euro für eine 51-Prozent-Mehrheit an den lateinamerikanischen Aktivitäten außerhalb

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Baader Bank hebt Lanxess auf 'Add' - Ziel 60 Euro

    MÜNCHEN (dpa-AFX Broker) - Die Baader Bank hat Lanxess von "Reduce" auf "Add" hochgestuft und das Kursziel auf 60 Euro belassen. Analyst Markus Mayer zeigte sich in einer am Montag vorliegenden Studie insgesamt optimistischer für die europäische Chemiebranche, die 2020 die Talsohle

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Baader Bank hebt Lanxess auf 'Add' - Ziel 60 Euro

    MÜNCHEN (dpa-AFX Broker) - Die Baader Bank hat Lanxess von "Reduce" auf "Add" hochgestuft und das Kursziel auf 60 Euro belassen. Analyst Markus Mayer zeigte sich in einer am Montag vorliegenden Studie insgesamt optimistischer für die europäische Chemiebranche, die 2020 die Talsohle

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Citigroup hebt ProSiebenSat.1 auf 'Buy' - Ziel 15,50 Euro

    LONDON (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank Citigroup hat ProSiebenSat.1 von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 14 auf 15,50 Euro angehoben. Anleger mieden die Aktie wegen struktureller, finanzieller und zyklischer Risiken, schrieb Analystin Catherine O'Neill in einer

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Citigroup hebt ProSiebenSat.1 auf 'Buy' - Ziel 15,50 Euro

    LONDON (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank Citigroup hat ProSiebenSat.1 von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 14 auf 15,50 Euro angehoben. Anleger mieden die Aktie wegen struktureller, finanzieller und zyklischer Risiken, schrieb Analystin Catherine O'Neill in einer

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt Rheinmetall auf 'Buy' und Ziel auf 130 Euro

    FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Commerzbank hat Rheinmetall von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 120 auf 130 Euro angehoben. Die Konsolidierung des Rüstungsgeschäfts scheine sich zu konkretisieren und eine Verschlankung der Autozuliefersparte sei nicht ausgeschlossen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt Rheinmetall auf 'Buy' und Ziel auf 130 Euro

    FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Commerzbank hat Rheinmetall von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 120 auf 130 Euro angehoben. Die Konsolidierung des Rüstungsgeschäfts scheine sich zu konkretisieren und eine Verschlankung der Autozuliefersparte sei nicht ausgeschlossen

  • Staatsanwaltschaft klagt weitere Beschuldigte wegen Cum-Ex-Geschäften an
    Nachrichten
    AFP

    Staatsanwaltschaft klagt weitere Beschuldigte wegen Cum-Ex-Geschäften an

    Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat sieben weitere Beschuldigte wegen schwerer Steuerhinterziehung in Zusammenhang mit Cum-Ex-Geschäften angeklagt. Die Behörde sowie das zuständige Landgericht in Frankfurt bestätigten am Montag die Anklage gegen einen Steuerberater und sechs Bankmitarbeiter