Deutsche Märkte schließen in 38 Minuten

Deutsche Börse wächst kräftig - Strompreisanstieg und Zukäufe treiben an

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Börse <DE0005810055> hat im dritten Quartal unter anderem von den Turbulenzen am Strommarkt profitiert. Zudem zahlten sich zuletzt getätigte Übernahmen weiter aus. Die Nettoerlöse seien in den Monaten Juli bis September im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent auf 838 Millionen Euro gestiegen, teilte das Dax-Unternehmen <DE0008469008> am Dienstagabend in Frankfurt mit. Der Anstieg geht vor allem auf das mit Zukäufen ausgebaute Geschäft außerhalb der volatilen Aktienmärkte zurück. Zudem führte der Preisanstieg für Gas und Strom zu hohen Handelsvolumen an der Strombörse EEX. Damit konnte der Konzern das stagnierende Geschäft im Aktienhandel und mit der Absicherung von Risiken kompensieren.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte im dritten Quartal um ein Viertel auf knapp 500 Millionen Euro. Die Erlöse und der operative Gewinn fielen damit im Großen und Ganzen aus wie von Experten erwartet. Zudem bestätigte der Konzern erwartungsgemäß seine Prognosen für das laufende Jahr sowie die Mittelfristziele.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.