Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.785,50
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1320
    +0,0108 (+0,96%)
     
  • BTC-EUR

    47.877,15
    -4.898,66 (-9,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag etwas zugelegt. Bis zum Mittag stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> um 0,08 Prozent auf 170,55 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug minus 0,24 Prozent.

Dem Markt fehlte es an klaren Impulsen. Industriedaten aus der Eurozone bewegten den Markt kaum. So ist die Industrieproduktion im September weniger als erwartet geschrumpft. In den USA stehen am Nachmittag noch Zahlen zum Verbrauchervertrauen der Universität von Michigan für den Monat November an.

Hauptthemen an den Rentenmärkten bleiben die vielerorts hohe Inflation und die steigenden Inflationserwartungen. Da zugleich die Geldpolitik im Euroraum extrem locker bleibt, fallen die Realrenditen - die Nominalzinsen abzüglich der Inflationsrate - an vielen Anleihemärkten auf immer neue Tiefstände.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.