Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 51 Minuten
  • Nikkei 225

    41.097,69
    -93,01 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    41.198,08
    +243,60 (+0,59%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.586,54
    -1.083,03 (-1,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.329,97
    -12,35 (-0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.996,92
    -512,42 (-2,77%)
     
  • S&P 500

    5.588,27
    -78,93 (-1,39%)
     

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag etwas gestiegen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 kletterte bis zum Mittag um 0,06 Prozent auf 130,93 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug 2,55 Prozent.

Die Kursausschläge hielten sich in Grenzen. Die Industrieproduktion in der Eurozone war im April etwas gesunken. Ökonomen hatten hingegen einen leichten Anstieg erwartet. Ansonsten wurde im Euroraum keine wichtigen Daten veröffentlicht.

Die US-Notenbank hatte am Mittwoch nur noch eine Leitzinssenkung in diesem Jahr signalisiert. Zuvor hatte sie noch drei in Aussicht gestellt. Die im Mai unerwartet etwas gesunkene Inflationsrate in den USA hatte die Einschätzung der Fed offenbar kaum geändert. US-Notenbankchef Jerome Powell sagte, dass man mehr solcher Daten sehen wolle, bevor man die Zinsen senken werde.

Am Nachmittag stehen in den USA noch Zahlen zu den Erzeugerpreisen auf dem Kalender. Die Erzeugerpreise beeinflussen auch die Verbraucherpreise, die für die Geldpolitik der US-Notenbank mitentscheidend sind. Zudem stehen die Zahlen zu den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe an.