Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 5 Minuten

Deutsche Anleihen legen etwas zu

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag im Kurs leicht gestiegen. Gegen Mittag lag der richtungweisende Euro-Bund-Future <DE0009652644> bei 176,34 Punkten und damit 0,14 Prozent höher als am Vortag. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,46 Prozent.

Marktteilnehmer führten die Kursgewinne auf die anhaltende Vorsicht unter Anlegern zurück. Sichere Anlagen erhielten daher Zulauf. Als Zeichen dafür fiel die Rendite fünfjähriger britischer Staatsanleihen auf ein Rekordtief. Für Verunsicherung sorgen unter Anlegern hohe Corona-Infektionszahlen aus den USA. Zudem geht die Angst vor neuen Handelskonflikten um, weil die USA über neue Importzölle auf Waren aus der EU und Großbritannien nachdenken.

Konjunkturdaten stehen am Donnerstag in der Eurozone nur wenige an. Die GfK-Konsumstimmung in Deutschland hat sich zwar nach dem Corona-Einbruch spürbar aufgehellt. Allerdings bewegt die Verbraucherstimmung nur selten die Märkte.

In den USA werden am Nachmittag Zahlen zum Wirtschaftswachstum im ersten Quartal veröffentlicht, es handelt sich jedoch lediglich um eine dritte Schätzung. Außerdem gibt die US-Regierung ihre wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt bekannt. Bis zuletzt haben die Daten wenig Hoffnung geweckt, dass sich an der desaströsen Lage am Jobmarkt etwas Wesentliches ändert. Die US-Wirtschaft wurde durch die Corona-Krise massiv getroffen.